45. VDBUM-Seminar

Visionen und Konzepte für die Zukunft

Willingen (ABZ). – Das VDBUM-Seminar stellt eines der ersten Highlights des Jahres für die Baubranche dar. Hier treffen sich die Entscheider zum jährlichen Wissens-Update. Das große 'Come-Together' findet zum ersten Mal in Willingen im Sauerland statt. Vom 23. bis 26. Februar schlägt hier das Herz der Branche. Der Verband der Baubranche, Umwelt- und Maschinentechnik (VDBUM) veranstaltet seinen wichtigsten Event im Sauerland-Stern Hotel. Der neue Tagungsort bildet mit seiner optimalen Infrastruktur den geeigneten Rahmen für die Tagungsdurchführung. Nachdem man im Vorjahr zum ersten Mal die 800-Teilnehmer-Marke übersprungen hat deutet sich auch für dieses Jahr wieder eine sehr starke Nachfrage an. 

Die Anmeldezahlen wenige Wochen vor der Veranstaltung lassen wieder auf eine sehr gute Beteiligung schließen. "Zum Glück verfügt unser neues Tagungshotel über großzügige Kapazitäten, so dass wir dem gelassen entgegensehen können", sagt VDBUM-Geschäftsführer Dieter Schnittjer. "Das große Interesse ist ein Beleg für die Attraktivität unseres Tagungsprogramms. Unter dem Motto 'Der VDBUM am Puls der Zeit: Menschen – Visionen – Lösungen' bieten wir eine Momentaufnahme der aktuellen Branchen-Innovationen und richten den Blick über das Tagesgeschäft hinaus in die Zukunft. Hier machen sich die Entscheidungsträger aus den Unternehmen fit für die kommenden Herausforderungen und Chancen des Marktes." 

Das Seminar verläuft von Mittwoch bis Freitag komplett dreizügig. Von den "Management-Vorträgen" über Spezial-, Tief- und Ingenieurbau", "Hochbau- und Montagelogistik", "Prozessoptimierungen beim Bau und Recycling" bis hin zu "Forschung trifft Praxis" hat der Veranstalter ein anspruchsvolles und zukunftsweisendes Programm auf die Beine gestellt. Dazu kommt am Donnerstag noch der "Branchentreff Turmdrehkrane", der bereits zum zweiten Mal parallel zum Seminar stattfindet und die Zugkraft der Veranstaltung zusätzlich erhöht. Die angeschlossene Fachausstellung bekommt durch die günstig angeordneten Flächen im Innen- und Außenbereich ein weiträumiges Forum bereitgestellt. Das kommt bei den Ausstellern offensichtlich gut an, wie die zahlreichen positiven Resonanzen belegen.

Die Unternehmen kommen zum Großseminar nach Willingen, weil sie sich sicher sind, hier ein hochkarätiges Publikum vorzufinden. In den allermeisten Fällen nutzen sie die Veranstaltung in doppelter Hinsicht: mit Fachvorträgen und dem ergänzenden Ausstellerstand. Beides ergänzt sich beim VDBUM-Seminar in optimaler Weise.

Den innovativen Charakter der Fachtagung unterstreicht zum vierten Mal die Verleihung des VDBUM-Förderpreises. Der Verband hat diesen in der Baubranche einzigartigen Preis gestiftet, um damit Innovationen zu fördern und zu würdigen. Die Preisverleihung erfolgt im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung am zweiten Seminartag. So wird das VDBUM-Seminar auch in seiner 45. Auflage dem eigenen Anspruch gerecht, eine ideale Plattform für Gedankenaustausch und Know-how-Transfer zu bieten und damit dem Fortschritt der gesamten Branche zu dienen.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 07/2016.

Für alle, die nicht warten wollen:

Das ePaper der Allgemeinen Bauzeitung

Als Abonnent lesen Sie die Allgemeine Bauzeitung im klassischen Printformat und auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Desktop.

Weitere Informationen

ABZ ePaper

Weitere Artikel