Abbruchroboter

Premiere auf der Berliner Abbruchtagung

Berlin (ABZ). – Als neun Abbruchunternehmen ihre Wünsche für einen kleinen, flexiblen Abbruchroboter formulierten, wurde mit Unterstützung des holländischen Branchenverbandes BMWT ein Unternehmen für die Umsetzung gefunden: der Hersteller der bewährten Sherpa-Multifunktionslader Hanenberg Materieel B. V. Nach umfangreichen Tests und Verbesserungen auch kleinster Details wird das Ergebnis, der Sherpa 100 EHD, zur bauma in München einem weltweiten Publikum vorgestellt. Generalprobe für den großen Auftritt ist die Abbruchtagung Anfang März in Berlin. Am Stand des deutschen Sherpa-Importeurs Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH (Muck-Truck) wird er den Teilnehmern und Gästen erstmals live in Deutschland vorgestellt.

Basis der Entwicklung war der im praktischen Einsatz vielfach bewährte elektrische Minilader Sherpa 100 Eco. Für ihn wurde eine Fernsteuerung entwickelt, um den Bediener im Abbrucheinsatz bestens zu schützen. An weniger gefährlichen Orten kann das Steuerpult mit ferngesteuertem Sender im Halter der Maschine befestigt und der Kompaktlader direkt gesteuert werden. Der Sherpa 100 EHD ist vollständig computergesteuert. Das Geschwindigkeits-/ Kraftverhältnis ist optimal austariert. Der Energieverlust wird durch einen Mikroprozessor wesentlich minimiert. Mehr Arbeitsleistung kann aus jeder Batterieladung gewonnen werden. Serienmäßig ist der Sherpa 100 EHD mit Hydraulikhammer RM 45s von Globram ausgerüstet. Für diesen Hammer wurde eine Hydrauliksteuerung entwickelt, die speziell auf die niedrige Hydraulikleistung von Minimaschinen abgestimmt ist. Selbst für schwere Abbrucharbeiten bietet er genügend Schlagenergie. Ohne Abgase ist er besonders für Arbeiten in geschlossenen Objekten (z. B. Bürogebäude, Krankenhäuser) geeignet. Dank eines zusätzlichen Verlängerungsadapters wird eine gewünschte Arbeitshöhe von bis zu 3 m erreicht.

Mit einer Breite von 76 cm und einem Gewicht von 850 kg kann der Sherpa 100 EHD im Personenaufzug transportiert werden. Bauschutt vor den Reifen kann mit einem extra montierten Planierschild entfernt und damit gleichzeitig die Stabilität des Gerätes erhöht werden. Der verstärkte Schwerlastrahmen bietet Schläuchen und Kupplungen zusätzlichen Schutz. Diese sind in den Rahmen eingearbeitet, um die Wahrscheinlichkeit möglicher Beschädigungen zu verringern. Der starke Elektromotor und die 100 %ige Gummibereifung ermöglichen die optimale Nutzung der Maschine bei Innenarbeiten.

Der Sherpa 100 EHD ist mit einem Wechselakkusystem ausgerüstet, weltweit eine bahnbrechende Lösung. Erstmals sei es gelungen, eine Wechseloption für Akkus mit einem Gewicht von über 300 kg zu entwickeln, heißt es in einer Mitteilung. Sollte eine Batterieladung nicht ausreichen, könne vor Ort die 360-A-starke Batterie ausgetauscht werden. Ein 24-Std.- Einsatz wird somit möglich. Eine weitere Option: diese Abrissmaschine kann für Arbeiten an einem festen Standort auf Kundenwunsch zusätzlich mit einem 220-V-Anschluss ausgestattet werden. Für die Abbruchmaschine steht ein Sortiment von über 60 weiteren Anbauwerkzeugen zur Verfügung.

Eine integrierte Kupplungsplatte ermöglicht den schnellen Wechsel. Ausgerüstet mit Schaufel, wird der Abbruch abtransportiert. Ihre Vielseitigkeit und hohe Effizienz machen aus dieser, sowohl fern als auch manuell steuerbaren, elektrischen Maschine einen idealen Partner nicht nur der Abrissbranche.

Auf der bauma ist der Sherpa in Halle 5 Stand 439 (Hanenberg Materieel B. V.) oder im Freigelände Nord Stand 926/3 (Weber Baumaschinen und Fahrzeuge GmbH/Muck-Truck) zu sehen.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=169++167++317++129&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel