Auf die Schippe genommen

Smart

Auf der in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) werden auch Wearables, also mit der Kleidung tragbare Computersysteme, gezeigt, die zumeist beim Sport Verwendung finden. Das hors d'euvre in Sachen Fitness kommt von der Firma OmSignal. Das kanadische Unternehmen geht jetzt den Damen mit einem smarten Sport-BH OmBra an die Wäsche. Dieser brüstet sich neben seiner eigentlichen Aufgabe des "Im-Zaum-Haltens" mit vielerlei zusätzlichen Eigenschaften. So werden u. a. die Aktivitäten der Trägerin über den in den BH-Saum eingenähten Tracker genau verfolgt und dokumentiert. Neben Standardwerten, wie Strecke, Puls und verbrannten Kalorien, misst der OmBra bspw. zusätzlich Atmung, Müdigkeit oder Anstrengung. Alles Möglichkeiten, die der Science-Fiction-Ikone Barbarella sicherlich gut zu Gesicht, pardon, zur Brust gestanden hätten. Einzig das Telefonieren ist mit dem wundersamen Teil nicht möglich, was aber heute schon angesichts des "Immer-Erreichbar-seins" auch wieder alsLuxus angesehen werden kann. bü

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=342&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 01/2016.

Für alle, die nicht warten wollen:

Das ePaper der Allgemeinen Bauzeitung

Als Abonnent lesen Sie die Allgemeine Bauzeitung im klassischen Printformat und auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Desktop.

Weitere Informationen

ABZ ePaper

Weitere Artikel