Aus Arbeitsgerüst und temporärer Überdachung

Integriertes System bietet Kombilösung

Kombilösung: Mit einer integrierten Lösung aus Layher AllroundGerüst Lightweight und Kassettendach konnten die Gerüstbauer der Heilbronner Dittus Gerüstbau GmbH für die Sanierung eines historischen Gutshofes in Süddeutschland nicht nur das Arbeitsgerüst schnell und effizient errichten, sondern auch das erforderliche Wetterschutzdach inklusive Stützgerüst.

Güglingen-Eibensbach/Heilbronn (ABZ). - Wirtschaftliche Konstruktion: Mit einer integrierten Lösung aus Layher AllroundGerüst Lightweight und Kassettendach konnten die Gerüstbauer der Heilbronner Dittus Gerüstbau GmbH für die Sanierung eines historischen Gutshofes nicht nur das Arbeitsgerüst schnell und effizient errichten, sondern auch das erforderliche Wetterschutzdach inklusive Stützgerüst.

Sanieren ist beliebter als neu bauen. Rund drei Viertel des Baugeschehens sollen Berichten zufolge an bestehenden Häusern stattfinden. Besonders beliebt seien dabei historische Gebäude. Aktuelles Beispiel ist ein süddeutsches Gutshaus mit bewegter Vergangenheit. Errichtet im 17. Jahrhundert, wurde das Wohngebäude des historischen Lehensguts durch Blitzschlag zerstört und wiederaufgebaut. Heute ist das ehemals landwirtschaftlich geprägte Anwesen jedoch stark sanierungsbedürftig und wird vom neuen Besitzer entkernt sowie an Dach und Fassade umfassend renoviert. Mit den Layher Systemen schuf die Dittus Gerüstbau GmbH optimale Voraussetzungen.

"Für die Fassadenarbeiten war ein Arbeitsgerüst der Lastklasse 3 notwendig, darüber hinaus musste die Baustelle temporär überdacht werden. Dies soll das Gebäude während der Dacharbeiten sicher vor Witterungseinflüssen schützen und gleichzeitig Baustellenstopps verhindern", berichtet Jörg Dittus, Geschäftsführer der Dittus Gerüstbau GmbH. Eine herausfordernde Aufgabe für das spezialisierte Gerüstbauunternehmen. Die Kombination aus Arbeitsgerüst und Stützgerüst für das Wetterschutzdach galt es genau an die komplexe Gebäudegeometrie inklusive Turm anzupassen. Das aufgrund des steilen Daches insgesamt 16 m hohe Gerüst konnte dabei nur bis zur Traufe in 7 m Höhe verankert werden und kragte weit aus.

Die Layher Anwendungsingenieure entwickelten gemeinsam mit dem für die Statik verantwortlichen Ingenieurbüro Volker Knobloch eine durchdachte Konstruktion für die Dittus Gerüstbau GmbH. "Die Lösung für das Arbeits- und Stützgerüst war – in zweifacher Hinsicht – das AllroundGerüst Lightweight. Die neue Generation des Allround-Systems bietet uns sowohl die bewährte Flexibilität bei strukturierten Fassaden als auch eine noch wirtschaftlichere Montage." Durch den Einsatz höherfester Stahlsorten, neue Fertigungsprozesse und konstruktive Verbesserungen ist es Layher gelungen, das Gewicht der Allround-Grundbauteile zu minimieren – bei gleichbleibend hoher Tragfähigkeit. Der Gerüstbau wird dadurch leichter, die Aufbauleistung ist nach eigenen Angaben um bis zu 10 % höher und die Transportkosten sinken.

Als Wetterschutz war das Layher Kassettendach die ideale Lösung. Die regendichten Dachkassetten schützen Bauwerk und Einrichtung während des Umbaus oder der Dachreparatur wirkungsvoll vor Witterungseinflüssen, gewichtsoptimierte Bauteile und die intelligente Keilverbindung gewährleisten einen einfachen und wirtschaftlichen Aufbau.

"Erster Schritt war die Montage des 0,73 m breiten Arbeitsgerüsts bis zur Traufe und – als dahinterliegende Gerüstscheibe – des meterbreiten Stützgerüsts für die Dachkonstruktion. Die verschiedenen Allround-Standardlängen und wenige Ausbauteile ermöglichten uns, das Gerüst exakt an die strukturierte Fassade anzupassen", berichtet Dittus. "Neben einer Verankerung mit Gewindestäben zu Ableitung der hohen Horizontalkräfte von über einer Tonne je Anker wurde die Stützkonstruktion zudem durch vertikal angebrachte Allround-Gitterträger unterstützt und ausgesteift. Als Gerüstböden setzten wir im Hinblick auf die Wintermonate Layher Stahlböden ein. Diese sind durch ihre Systemmaße optimal in die Layher Gerüstsysteme integrierbar und sorgen mit ihrer profilierten Oberfläche für ein rutschsicheres Arbeiten bei Regen, Schnee und Eis", so Dittus.

Als Wetterschutz war das Layher Kassettendach die ideale Lösung. Systemübergreifend verbaubar, hat sich dieses auf Baustellen – gerade bei größeren Spannweiten und höheren Lasten – für Umbau und Aufstockung sowie Renovierung und Restaurierung einen festen Platz erworben. Die regendichten Dachkassetten schützen Bauwerk und Einrichtung während des Umbaus oder der Dachreparatur wirkungsvoll vor Witterungseinflüssen, gewichtsoptimierte Bauteile und die intelligente Keilverbindung gewährleisten einen einfachen und wirtschaftlichen Aufbau. Dazu montierte das Team der Firma Dittus am Boden einfach die Dachbinder vor, welche sich anschließend dank hoher Passgenauigkeit problemlos per Kran auf dem Stützgerüst absetzen ließen. Angesichts der Schneelasten von ca. 60 kg/m unterspannten die Gerüstbauer das temporäre Wetterschutzdach anschließend noch mit einem Zugband. "Die Layher Gerüst-und Schutz-Systeme erlaubten uns, alle Baustellenanforderungen bestmöglich umzusetzen. Und das überaus effizient", ergänzt Dittus.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel