Baubranche rechnet mit höchstem Umsatz seit 20 Jahren

Berlin (dpa). - Der Immobilienboom treibt die Umsätze auf dem Bau in diesem Jahr nach einer Branchenprognose auf den höchsten Stand seit 20 Jahren. Erwartet wird ein Wachstum von 5 % auf 112,2 Mrd. Euro, wie der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie und der Zentralverband Deutsches Baugewerbe am Dienstag in Berlin mitteilten. "Die deutsche Bauwirtschaft geht mit großer Zuversicht in das Baujahr 2017." Besonders stark wächst demnach mit 7 % der Wohnungsbau, weil die Zuwanderung hoch bleibe und die Umzugswelle in die Großstädte und Ballungsräume anhalte. Die Zahl der neuen Wohnungen werde gegenüber 2016 um etwa 30 000 auf 310 000 bis 320 000 steigen. Der Bedarf liege mit mindestens 350 000 jedoch deutlich höher. Auch die öffentliche Hand baut wieder mehr. Vor allem Investitionen des Bundes ließen hier den Umsatz 2016 um 5 % wachsen. "Nun wird es Zeit, dass auch Länder und Kommunen dem Beispiel des Bundes folgen", forderten die Verbände angesichts hoher Steuereinnahmen. Am schwächsten wächst nach der Prognose in diesem Jahr der Wirtschaftsbau mit 3 %.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=351++541++373++410&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel