Besondere Tür-Ästhetik

Zargenlose Brandschutztür mit Zulassung

Adelberg (ABZ).Die Holzbau Schmid GmbH & Co. KG (Hoba) brachte vor rund zwei Jahren die feuerhemmende Tür „Hoba frameless“ auf den Markt, die vollständig auf eine Zarge verzichtet und somit filigran wirkt. Jetzt hat der Hersteller die erste Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik und die österreichisch-technische Zulassung erhalten. Damit ist die zargenlose Tür mit 30 Minuten Feuerwiderstand in Deutschland und Österreich ohne weiteren Nachweis einsetzbar. Als Rauchschutztür war dieses funktionale Bauelement bereits zugelassen. Brandtests haben ergeben, dass das System den Feuerwiderstandsklassen EI 30, EI 60 und EI90 entspricht.

Glas- oder Holzblatttüren können direkt an die Festverglasung der „Hoba frameless“-Brandschutztür angebunden werden. Die 52 mm dünne Tür ist entweder mit Obentürschließern oder mit verdeckten Türschließern sowie Zapfenbändern ausgestattet. Nach eigenen Angaben wird Hoba hier seinem Designanspruch auf Minimalismus gerecht, denn die Türbänder sind nicht sichtbar. Mit der entwickelten Tür möchte der Hersteller Planern sowie Bauherren auch den Wunsch nach einer schlichten und eleganten Lösung erfüllen. Hoba-Ansprechpartner stehen bei der BAU 2017 in Halle B5 am Stand 329 bereit.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=187++154++181++128&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel