Betonbohr- und -sägebranche

Anhaltend positive Entwicklung

Christof Boxberger:"Gut zwei Drittel der Unternehmen konnten den Gewinn gegenüber dem Vorjahr steigern, bei einem Drittel stieg im gleichen Zeitraum die Zahl der Mitarbeiter."

Darmstadt (ABZ). – Von der anhaltend positiven Wirtschaftsentwicklung im Jahr 2016 profitierte auch die Betonbohr- und -sägebranche. Dies ergab eine Umfrage unter den Mitgliedern des Fachverbandes Betonbohren und -sägen. 

"So beurteilen 83 % der befragten Betriebe ihre derzeitige wirtschaftliche Situation als gut", kommentiert Christof Boxberger, stellvertretender Geschäftsführer des Fachverbandes, die Ergebnisse. "Gut zwei Drittel der Unternehmen konnten den Gewinn gegenüber dem Vorjahr steigern, bei einem Drittel stieg im gleichen Zeitraum die Zahl der Mitarbeiter." Die zukünftige Entwicklung der Branche wird durchweg optimistisch eingeschätzt. 56 % der befragten Unternehmen erwarten 2017 eine weiterhin gute Geschäftsentwicklung, weitere 44 % bezeichnen die Erwartungen als befriedigend. Vor diesem Hintergrund wollen 17 % der Betriebe ihre Investitionen steigern und 21 % planen Neueinstellungen. Bedingt durch den steigenden Bedarf an Fachkräften gestaltet sich die Suche nach neuen Mitarbeitern weiterhin schwierig. So haben 83 % der Befragten Probleme, qualifizierte Arbeitskräfte zu finden.

Die Geschäftserwartungen der Betonbohr- und –sägebranche für dieses Jahr.

Dabei ist die Auftragslage so gut, dass 78 % der Fachbetriebe mit Überstunden arbeiten. "Diese Tendenz gibt es schon seit mehreren Jahren, denn auch unsere Branche bleibt vom Fachkräftemangel nicht verschont", so Boxberger. "Aus diesem Grund ist die innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung für eine gesunde Entwicklung der Fachbetriebe von elementarer Bedeutung. Dafür hält der Fachverband speziell auf unsere Branche abgestimmte Angebote vor: Mit unserem Ausbildungsberuf zum Bauwerksmechaniker für Abbruch- und Betontrenntechnik sowie zertifizierten Weiterbildungskursen zur Erwachsenenqualifizierung bieten wir sehr gute Möglichkeiten, den Fachkräftemangel durch betriebliche Qualifizierungen auszugleichen."

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=178&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel