Drei Kran-Neuheiten

Funkfernsteuerung bietet optimale Übersicht

Die neue Funksteuerung mit Farbdisplay bietet eine optimale Übersicht aller Funktionen und kann bis zu vier Funkkameras, die für eine optimale Baustelleneinsicht sorgen, im Display abbilden.

Werne (ABZ). - Die Böcker Maschinenwerke hat sein bestehendes Portfolio um zwei leistungsstarke neue Autokrane sowie einen flexibel einsetzbaren Anhängerkran erweitert. Wachsenden Herausforderungen an den sicheren und effizienten Transport von Mensch und Material in die Höhe soll damit Rechnung getragen werden. Dem interessierten Fachpublikum werden die neuen Modelle unter anderem im Rahmen der Dach+Holz 2016 in Stuttgart vorgestellt.

Abhängig vom Einsatzbereich ist das Zusammenspiel von Ausfahrlänge, maximaler Nutzlast und Effizienz entscheidend für die Wahl des passenden Kranmodells. Mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Entwicklung hochleistungsfähiger Krantechnik haben die Böcker Maschinenwerke ihr Portfolio jetzt um zwei neue Autokrane und einen neuen Anhängerkran erweitert.

In der Lkw-Klasse bis 7,49 t ist der auf einem MAN- oder Mercedes-Lkw-Fahrgestell aufgebaute AK 37/4000 die neue Nummer eins unter den kompakten Autokranen. Das Modell verfügt über eine maximale Ausfahrlänge von 37 m und punktet laut Hersteller insbesondere durch seine Leistungsstärke. So kann der Kran bis zu 4000 kg Nutzlast transportieren. Darüber hinaus sorgt das neue Hybrid-Mastprofil dafür, dass bei einer Last von 250 kg eine Reichweite von 27 m erlangt werden kann. Dank dieser Eckdaten ist der kraftvolle Neuling für jede Herausforderung am Bau bestens geeignet.

Bei der Bedienung setzt Böcker auf eine moderne SPS-Steuerung, die unter anderem auch eine Autonivellierfunktion der Stützen beim Aufbau des Kranes beinhaltet. Die Steuerung gewährleistet weiterhin, dass selbst große Lasten unkompliziert und sicher zum jeweiligen Bestimmungsort transportiert werden können. Das intelligente Steuerungssystem gibt außerdem automatisch den maximalen Arbeitsbereich frei, der durch die Positionierung der Stützen sowie der aktuellen Last ermittelt wird. Dadurch wird bei allen Arbeitsvorgängen Sicherheit auf allerhöchstem Niveau geboten und gleichzeitig der Arbeitsbereich optimal ausgenutzt.

Alle Funktionen werden über eine neue Funksteuerung mit Vollfarbdisplay gesteuert, in der auch bis zu vier Funkkameras für eine optimale Baustelleneinsicht eingebunden werden können.

Mit dem neuen AK 46/6000 präsentiert Böcker nach eigener Aussage weiterhin den stärksten Alukran weltweit. Dank des kraftvollen PTO-Nebenantriebs ist das präzise Arbeiten unter Nutzlasten von bis zu 6000 kg problemlos möglich. Damit übertrifft das neue Modell den Arbeitsbereich und die maximale Nutzlast seiner Vorgänger deutlich und beweist seine Leistungsfähigkeit vor allem unter extremen Bedingungen und Höhen von bis zu 46 m. Noch mehr Flexibilität bietet ein hydraulisch teleskopierbarer Wippausleger, der optional lieferbar ist. Beeindruckend ist der enorme Arbeitsbereich, den der neue Autokran AK 46/6000 abdeckt: So erreicht das Modell bei einer Nutzlast von 250 kg eine Reichweite von 39,3 m; bei 1000 kg sind es immer noch bis zu 26 m.

Aktiv geworden sind die Entwicklungsteams aus dem Hause Böcker ebenfalls im Bereich der Anhängerkrane – auch hier gibt es mit dem Hybrid-Anhängerkran AHK 36/2400 einen neuen Klassenprimus unter den Anhängerkranen. So ist er für Nutzlasten bis maximal 2400 kg ausgelegt und erreicht eine Ausfahrlänge von 36 m. Dabei garantiert der integrierte Hydraulikzylinder stets ein ruckfreies Ein- und Austeleskopieren des Mastes – auch unter höchsten Beanspruchungen. Bei einer Belastung von 250 kg kommt der Anhängerkran immer noch auf eine Reichweite von 23 m. Doch nicht nur die Leistungsfähigkeit spielt eine wichtige Rolle. Gerade bei Anhängerkranen ist das Fahrverhalten entscheidend. Dies und eine optimale Bodenlastverteilung gewährleistet ein innovatives Tandemgestell. Selbst auf begrenztem Raum ist der AHK 36/2400 problemlos einsetzbar. Denn durch die Multiflexabstützung benötigt das Gerät nur wenig Aufstellfläche und ist extrem wendig.

Bodenunebenheiten und Hindernisse bereiten den schwenk- und klappbaren Stützen keinerlei Probleme. Die Abstützung lässt sich komfortabel über die Funkbedienung mit Doppeldisplay steuern und ist mit einer automatischen Selbstnivellierung ausgestattet.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 03/2016.

Für alle, die nicht warten wollen:

Das ePaper der Allgemeinen Bauzeitung

Als Abonnent lesen Sie die Allgemeine Bauzeitung im klassischen Printformat und auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Desktop.

Weitere Informationen

ABZ ePaper

Weitere Artikel