Gebrauchte PU-Schaumdosen

Kostenfreien Recyclingservice stärker ins Bewusstsein rücken

Thurnau (ABZ). - Das Unternehmen PDR Recycling GmbH + Co KG, Thurnau, präsentiert sich erstmals auf der Dach+Holz International in Stuttgart. Ziel des Messeauftritts ist es, den kostenfreien Recyclingservice für gebrauchte PU-Schaumdosen bei Schreinern, Tischlern, Dachdeckern und Fensterbauern stärker ins Bewusstsein zu rücken. Zu finden ist PDR auf dem Stand des Unternehmens Soudal in der Halle 7, Standnummer 7.209. Das Bauschaumdosen-Recycling ergänzt das Angebot der Firma Soudal, die dem Fachpublikum ihre PU-Schäume sowie Dicht- und Klebstoffe vorstellt. Auf dem Messestand zeigt PDR eine knapp vierminütige Simple Show. Der Zeichentrickfilm erzählt unterhaltsam, wer alles an der Branchenlösung für gebrauchte PU-Schaumdosen beteiligt ist und wie das Rücknahmesystem funktioniert.

Der Gesetzgeber stuft gebrauchte PU-Schaumdosen als gefährlichen Abfall ein. PDR bietet eine Lösung für die korrekte Entsorgung der gebrauchten PU-Schaumdosen, und zwar sowohl der Verpackung als auch des Restinhaltes. Am einfachsten geht das über den kostenfreien PDR-Rückhol- und Recyclingservice. Der Anwender stellt die gebrauchten Bauschaumdosen einfach in den Originalverkaufskarton zurück. Dieser dient gleichzeitig als Rücksendekarton.

rAnschließend beauftragt der Handwerker über die gebührenfreie Telefonnummer (0800-7836736) oder über das Internet (www.pdr.de) die Abholung. Die Kontaktdaten finden sich auch auf jeder Dose und jedem Verkaufskarton. Bei der Abholung der gebrauchten Bauschaumdosen erhält der Betrieb einen Übernahmeschein, mit dem er die korrekte Entsorgung gegenüber den Behörden nachweisen kann. Einzelne PU-Dosen können auch über den Handel oder die kommunalen Sammelstellen abgegeben werden.

ABZ-Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=188++406++148&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 04/2016.

Für alle, die nicht warten wollen:

Das ePaper der Allgemeinen Bauzeitung

Als Abonnent lesen Sie die Allgemeine Bauzeitung im klassischen Printformat und auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Desktop.

Weitere Informationen

ABZ ePaper

Weitere Artikel