Generationswechsel sichergestellt

Nagel-Gruppe übernimmt Liebherr-Händler Kopp

Das Firmengelände in Herrenberg.

Ulm/Herrenberg (ABZ). - Die Nagel-Gruppe mit ihrer Holding in Ulm übernimmt zum 1. Januar 2016 das Baumaschinen-Handelsunternehmen Erich Kopp GmbH & Co. KG mit Sitz in Herrenberg (Baden-Württemberg). Mit dieser Übernahme wurde ein vorausschauender und systematischer Generationswechsel bei Kopp sichergestellt.

Fortgeführt wird das traditionsreiche Familienunternehmen Kopp unter der geänderten Firmierung Kopp Baumaschinen Herrenberg GmbH & Co. KG. mit den Geschäftsführern Jochen und Steffen Nagel.

Mit der Kopp Baumaschinen Herrenberg GmbH & Co. KG betreibt die Nagel-Gruppe ab 2016 im Geschäftsbereich Bau 17 Standorte und ist in neun Bundesländern aktiv. Seit annähernd 60 Jahren sind sowohl Nagel als auch Kopp erfolgreiche Vertragshändler der Firmengruppe Liebherr und für Vertrieb und Service der Produktlinien Erdbewegungs- und Umschlagmaschinen sowie Hochbaukrane zuständig. Das Liebherr-Programm wird bei Kopp auch weiterhin ergänzt durch Kubota Kompaktmaschinen und Atlas Copco maschinengeführte Bauwerkzeuge. Zusätzlich kommt von Nagel ein lückenloses Produktportfolio weitestgehend weltmarktführender Herstel-ler – professionelle System-Dienstleistungen in einem für die Branche einzigartigen Spektrum ergänzen das Produktangebot.

"Die Erich Kopp GmbH & Co KG passt mit ihrem Charakter als Familienunternehmen und ihrem hohen Qualitätsanspruch perfekt in unsere Firmenstruktur und Geschäftsstrategie", erläutert Jochen Nagel, Geschäftsführer und Gesellschafter der Nagel-Gruppe. Mit Kopp als Teil der Nagel-Gruppe bieten sich nun neue Chancen auf gemeinsames Wachstum. "Die Geschäftsübergabe an Nagel als unseren langjährigen Liebherr-Gebietsnachbarn ermöglicht es uns, unsere Position durch dessen finanzielle und organisatorische Performancezu stärken und im Sinne unserer Kunden noch erfolgreicher am Markt zu agieren", so Jürgen Dengler, bisheriger geschäftsführender Gesellschafter der Erich Kopp GmbH & Co. KG.

Die Kunden im Kopp Vertriebsgebiet können ab sofort durch die angrenzenden Standorte der Nagel-Gruppe in Ludwigsburg, Walldorf, Mengen und Ulm zusätzlich zu Kopp in Herrenberg und Ettlingen noch intensiver und effektiver betreut werden – sie profitieren somit von mehr Dienstleistungsvielfalt und dem breiteren Produktportfolio des Full-Liners Nagel.

Auch Seitens Liebherr wird die Übernahme durch die Firmengruppe Nagel ausdrücklich befürwortet und unterstützt.Rudolf Arnold, Geschäftsführer Vertrieb der Liebherr-Hydraulikbagger GmbH, und Marco Guariglia, Prokurist und Verkaufsleiter Sparte Turmdrehkrane der Liebherr-Werk Biberach GmbH, äußern sich einstimmig zur Übernahme: "Die Firmengruppe Nagel gehört zu unseren leistungs- und finanzstarken Partnern. Umso mehr freut es uns daher, dass mit Übernahme der Firma Kopp durch Nagel Kontinuität und Nachhaltigkeit in der Vertriebs- und Servicestruktur gegeben ist und diese professionell gestärkt wird. Für unsere Kunden bedeutet dies, auf einen zuverlässigen und kompetenten Partner bauen zu können, der die volle Unterstützung der Firmengruppe Liebherr genießt. Beide Unternehmen arbeiten seit annähernd 60 Jahren vertrauensvoll mit uns zusammen und wir sind überzeugt, dass sich die kundenorientierte Partnerschaft auf einem breiteren Fundament weiter erfolgreich in die Zukunft entwickeln wird." Die Nagel-Gruppe hatte bereits mehrmals Gelegenheit, die Aktivitäten und Vertriebsgebiete mit Liebherr zu erweitern – zuletzt im Rhein-Main-Gebiet mit dem neuen Standort Frankfurt und in Thüringen mit dem im Mai 2015 eröff-neten, neu gebauten Standort Erfurt. Die Übernahme der Erich Kopp GmbH & Co. KG stellt einen weiteren Expansionsschritt dar und erweitert den Aktionsradius der Nagel-Gruppe einmal mehr.

Kopp ist ein erfolgreiches und bekanntes Unternehmen in der Branche, daher sieht es Nagel als Verpflichtung an, dass die Umstellung sowohl für die Kunden als auch für die Mitarbeiter reibungslos verläuft. Alle Arbeitsplätze bleiben erhalten – das Kopp-Team wird in zunächst unveränderter Formation die Kunden kompetent, professionell und partnerschaftlich unter dem Leitmotiv Dienstleistung hoch 7 betreuen – mit Projekt-, Finanz-, Miet-, Technik-, Kran-, Transport- und After-Sales-Service. Die Vertriebsleitung bleibt bewährt bei Jürgen Dengler, der sich weiterhin aktiv bei Kopp einbringt – personelle Verstärkungen in Vertrieb und Service sind geplant.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel