Handwerk

Lehrlingsschwund

München (dpa). – Das deutsche Handwerk kämpft trotz guter Geschäfte mit dem Nachwuchsschwund. Obwohl die Umsätze steigen – in diesem Jahr erhoffen sich die Betriebe ein Plus von 2,5 % – ist die Zahl der jährlich neu eingestellten Auszubildenden seit dem Beginn dieses Jahrzehnts um über 70 000 zurückgegangen. Nach Einschätzung von Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer könnte...

Dieser Artikel ist im Moment nur für ABZPLUS Kunden verfügbar.

Er wird nach 120 Tagen für alle Leser freigegeben.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 11/2017.

Weitere Artikel