Kiesel Lift Star

Hubkraft-Champion für Tief- und Kanalbau

bauma München, Tiefbau, Kanal- und Verbautechnik

Dank des dritten Hubzylinders erreicht der Kiesel Lift Star um bis zu 50 % höhere Hubkräfte.

Baienfurt (ABZ). –  Das ist Bagger-Tuning der neuesten Generation: Der Kiesel Lift Star (KLS) besteht aus einer Grundmaschine in drei verschiedenen Tonnageklassen von 30 bis 50 t sowie einem Ausleger in Monoblock- oder Multi-Use-Ausführung. Das Ergebnis: bis zu 50 % mehr Hub- und Zugkraft als bei Maschinen gleicher Tonnage. Diese Systemlösung stammt aus der Ideenschmiede, die sich ganz den individuellen Anforderungen ihrer Kunden verschrieben hat, der Kiesel Technologie- und Entwicklungsgesellschaft K-TEG.

Als Grundgerät verwendet Kiesel Hydraulikbagger zwischen 30 und 50 t Betriebsgewicht und bietet mit dieser Speziallösung einen echten Mehrwert: Der Kiesel Lift Star (KLS) erreicht den Hubkraftbereich von Maschinen, die eigentlich eine oder zwei Klassen größer sind. Im Vergleich dazu ist der Anschaffungspreis deutlich geringer und auch die Unterhaltskosten wie bspw. Kraftstoffverbrauch oder Transportkosten sinken deutlich.

Herzstück des Kiesel Lift Stars ist das patentierte Tritec-System aus dem Hause Kiesel. Der Clou des Systems ist ein dritter Hubzylinder, der die beiden Standard-Zylinder am Ausleger der Maschine unterstützt. Er wird, je nach Arbeitsbelastung, entweder automatisch durch den hydraulischen Quattro-Speed-Block zu- oder abgeschaltet – oder kann auch manuell durch eine Vorwahltaste eingestellt werden. Diese Technologie erhöht die Hubkraft der Maschine um bis zu 50 %. Selbst schwere Betonelemente lassen sich damit bis zu einer bestimmten Ausladung über die gesamte Reichhöhe und -tiefe versetzen. Das Modell KLS350 hebt bis zu 16 t und wird beim Kanalbau sowie zum Verbau ziehen eingesetzt. Mit dieser Maschine ist der Unternehmer bestens gerüstet, ohne einen Kran extra anmieten zu müssen.

Gerade beim Versetzen hoher Lasten kommt es auf die Standsicherheit an. Ein optionaler hydraulisch verstellbarer Unterwagen, mit dem die Spur je nach Bedarf stufenlos verbreitert werden kann, erhöht nicht nur die Hublasten noch einmal deutlich, sondern auch die Standsicherheit. Und auch beim Überfahren von Gräben und Kanälen kann sich der Fahrer so einen größeren Sicherheitspuffer einbauen.

Durch das absetzbare Kontergewicht, das Kiesel für seinen Kiesel Lift Star anbietet, erhält der Nutzer ein zusätzliches Plus in puncto Standsicherheit. Das Transportgewicht der Maschine kann dadurch so weit reduziert werden, dass der KLS350 mit einem Vier-Achs-Tieflader transportiert werden kann und damit letztendlich die Transportkosten minimal bleiben.

Der Kiesel Lift Star ist mit all seinen technologischen Highlights mehr als ein Bagger und bietet so ein deutlich erweitertes Einsatzfeld. Der Bauunternehmer erhöht nicht nur seine Auftragschancen bei Submissionen, sondern kann sein Geschäftsfeld auf Dauer erweitern.

Auf der diesjährigen bauma präsentiert Kiesel (Freigelände, Standnummer FM 616/1) als Systempartner auf über 2100 m² zahlreiche Spezialmaschinen, darunter auch den KLS (Kiesel Lift Star). Neben den Eigenentwicklungen erwartet die Besucher auch eine umfangreiche Palette an Anbaugeräten, sowie Neuheiten der Hersteller Hitachi, Fuchs, Mantsinen, Mecalac und Giant.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=129++347++156&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel