Kiesgewinnung mit Schleppschaufel-Bagger

40 Sekunden für einen Entladezyklus

Tonnenweise Sand und Kies im Schleppschaufelbetrieb wird mit einem Sennebogen 655 HD Seilbagger bei Thomas Armstrong Aggregates Ltd. im nordenglischen Cumbria gewonnen. Für den Schleppschaufelbetrieb wurde der 655 Seilbagger mit einem zusätzlichen Drehgetriebe ausgestattet, das mit 261 kW vom Motor hydraulisch angetrieben wird. Lediglich 40 Sekunden braucht der Fahrer damit für einen 90°-Entladezyklus. Ein optimiertes Fairlead mit Seilführung im Auslegerfußstück und die individuell, per Potentiometer, einstellbare Freifallgeschwindigkeit, schaffen beste Bedienbarkeit im Schleppschaufelbetrieb. Lesen Sie dazu auch unseren Bericht "40 Sekunden …" auf Seite 8.

Cumbria/Großbritannien (ABZ). – Einen Sennebogen 655 Schleppschaufelbagger lieferte der britische Vertriebs- und Servicepartner AGD Mitte 2016 an den Kunden Thomas Armstrong Aggregates Ltd. aus. Ausgestattet mit einem 27-m-Ausleger und zwei kraftvollen 160-kN-Freifallwinden schaufelt der Heavy Duty Seilbagger täglich tonnenweise Kies für die Herstellung von Baustoffen. 

Mit über 180 Jahren Firmengeschichte ist die Thomas Armstrong Group unbestritten eines der traditionsreichsten Unternehmen in der britischen Industrie. Seit der Gründung 1830 hat sich das Familienunternehmen bis heute zu einem Marktführer in zahlreichen Branchen von der Gewinnung, Baumaterialien über Holzbaustoffe bis zum Transport der Güter stetig weiterentwickelt. Sand und Kies wird als Rohmaterial für zahlreiche Baustoffe und Baustellen in der eigenen Kiesgrube mittels Schleppschaufelbaggern gewonnen. Dafür investierte das Unternehmen 2016 in einen Heavy Duty Seilbagger vom Typ Sennebogen 655 HD. Ausgestattet mit einem 27 m langen Gittermastausleger und zwei 160-kN-Freifallwinden gräbt die Maschine mit der Schleppschaufel täglich tonnenweise Sand aus der Tiefe. Für die Verantwortlichen bei Armstrong waren vor allem eine robuste Bauweise und zuverlässige Technik made in Germany ausschlaggebende Kaufkriterien. 

Für den Schleppschaufelbetrieb wurde der 655 Seilbagger mit einem zusätzlichen Drehgetriebe ausgestattet, das mit 261 kW vom Motor hydraulisch angetrieben wird. Lediglich 40 Sekunden braucht der Fahrer damit für einen 90°-Entladezyklus. Ein optimiertes Fairlead mit Seilführung im Auslegerfußstück und die individuell, per Potentiometer, einstellbare Freifallgeschwindigkeit, schaffen beste Bedienbarkeit im Schleppschaufelbetrieb. Für den Fahrer bietet die komfortable Maxcab-Kabine ein angenehmes Arbeitsumfeld. Kameras und ein umfangreiches Beleuchtungspaket sorgen für beste Übersicht im täglichen Betrieb. Der Einsatzort der Maschine liegt im nordwestlichen England inmitten der Grafschaft Cumbria. Dank eines engmaschigen Servicenetzes ist der zuständige Vertriebs- und Servicepartner AGD im Bedarfsfall zur Wartung und Ersatzteilversorgung in kürzester Zeit vor Ort.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=170++163&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel