Mieterbund fordert deutliche Steigerung beim Wohnungsbau

Hamburg (dpa). – Der Deutsche Mieterbund fordert angesichts der hohen Zahl von Flüchtlingen deutlich stärkere Anstrengungen des Staates beim Wohnungsbau. Gegenwärtig würden in Deutschland jährlich rund 260 000 Wohnungen gebaut; notwendig seien jedoch mindestens 400 000, sagte Lukas Siebenkotten, Bundesdirektor des Mieterbundes, in Hamburg. Bund und Länder müssten ihre Förderung des Wohnungsbaus von gegenwärtig 1,5 auf mindestens 6 Mrd. Euro aufstocken. Neben dem Bau von jährlich 80 000 neuen Sozialwohnungen seien auch höhere steuerliche Anreize für private Investoren erforderlich.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel