Neues Bagger-Modell

Kabine besteht aus wetterbeständigem AES-Harz

Durch die Vergrößerung des Laufrollenschutzes, der Schäden an den Kettengliedern reduziert, wurde die Dauerhaltbarkeit des ZX300LC-6 verbessert.

Oosterhout/Niederlande (ABZ). - Mit dem leistungsstarken neuen ZX300LC-6 präsentiert Hitachi Construction Machinery (Europe) NV (HCME) seine jüngste Entwicklung auf dem Weg zu seinem Ziel, den ultimativen Bagger zu bauen. Entwickelt und konstruiert für die Anforderungen von Bauunternehmen, bietet er höchste Produktivität, ohne dass dies zu Lasten der Wirtschaftlichkeit geht.

Das neue Modell enthält speziell für die Reihe der mittelgroßen Zaxis-6-Bagger entwickelte Hitachi-Technologie sowie hochwertige und langlebige Komponenten, die dieses Modell sehr ausfallsicher machen. Mit vielseitigen Funktionen ist es für zahlreiche unterschiedliche Einsatzbereiche geeignet. Mit einem 186 kW starken, Stufe-4-konformen Sechs-Zylinder-Motor ist der ZX300LC-6 der Stärkste seiner Klasse. Er bietet eine 14 % höhere Produktivität im PWR-Modus als das Vorgängermodell (15 % im ECO-Modus). Dank des neuen TRIAS-II-Systems, das die Hydraulikverluste reduziert, sinken auch die Kraftstoffkosten.

Moderne Technologie steckt auch in der Nachbehandlungseinrichtung der neuen Maschine, die für eine Senkung der Emissionen sorgt. Diese Einrichtung, die aus einem Dieseloxidationskatalysator, einem Harnstoffmischrohr, einem SCR-System (selektive katalytische Reduktion) und einem Schalldämpfer besteht, bewirkt auch eine Senkung des Lärmpegels. Über das SCR-System wird Harnstoff in das Auspuffgas gespritzt, um die Stickoxidmenge (NOx) zu verringern.

Der neue Zaxis-6-Bagger der mittleren Klasse ist mit hochwertigen Komponenten ausgestattet. Die Konsole in der Kabine etwa ist aus wetterbeständigem AES-Harz gefertigt, wodurch Schäden durch UV-Strahlung verhindert werden. Beim Oberwagen kommt rund um das Kühlerpaket hochwertiges Dichtungs- und Dämmmaterial zum Einsatz, um Beschädigungen durch Hitze auszuschließen. Dieses Material gewährleistet eine gute Langzeitkühlung und einen lärmarmen Betrieb der Maschine.

Durch die Vergrößerung des Laufrollenschutzes, der Schäden an den Kettengliedern reduziert, wurde die Dauerhaltbarkeit des ZX300LC-6 verbessert. Eine Umgestaltung der unteren Laufrolle bewirkt, dass Lehmklumpen leicht abfallen können und damit ein Zusetzen und sich daraus ergebende Beschädigungen der Öldichtungen verhindert werden. Für eine effiziente Kühlung der Motorteile sorgt der Expansionstank, der oben auf dem Kühlsystem montiert ist, sodass die Luft vollständig abfließen kann.

Wie vielseitig das neue Modell ist, zeigt auch die Aufnahme des Tiltrotator- und des Schwenklöffelmodus in das Werkzeug-Kontrollsystem. Sie sind ebenso wie neun weitere Modi zur einfachen Einrichtung von Anbaugeräten frei auf dem Monitor belegbar.

Zwei zusätzliche Hydraulikkreise im Steuerventil erleichtern den Anschluss von Anbaugeräten, für die mehrere großvolumige Ölströme erforderlich sind, sowie an Modellen mit zweiteiligem Ausleger. Öldruck und Ölmenge des jeweiligen Zusatzhydraulikkreises können beliebig eingestellt werden.

Tsuyoshi Nakamura, General Manager Engineering von HCME, war Leiter des Entwicklungsteams für die neue Baggerreihe, zu der auch der ZX300LC-6 zählt. "Ein niedriger Kraftstoffverbrauch und die hervorragende Feinsteuerbarkeit und Produktivität machen den Zaxis-6 so besonders", sagt er. "Diese Stärken wird Hitachi auch in Zukunft weiterentwickeln, denn für diese Stärken sind unsere Maschinen bekannt."

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel