Pädagogische Hochschule Niederösterreich

Kunststoff-Platte liegt plan im Rahmen

Baden/Österreich (ABZ). – In Baden bei Wien wird die Pädagogische Hochschule Niederösterreich saniert und mit drei Gebäuden rund um den Altbestand nach den Plänen von Marte.Marte neu errichtet. Das alte Hochschulgebäude wird abgerissen. An seiner Stelle entsteht ein großer Campus, um den sich die drei neuen Bauwerke gruppieren: Das neue Hochschulgebäude mit vier Geschossen ist das größte, die neue Übungsvolksschule wird in einem eigenen Haus auf zwei Stockwerken untergebracht, der dritte Neubau ist die Mensa.

Je höher die Anforderungen an die Betonoberfläche sind, desto empfehlenswerter sind vorherige Probebetonagen, um das Zusammenspiel von Schalhaut, Betontyp und -rezeptur, Abbindeverhalten, Witterung, Schalungsaufbau, Betonieren und Verdichten zu testen. Manchmal reichen schon kleine Änderungen – eine andere Betonrezeptur oder richtiges Verdichten – und das Ergebnis stimmt. So wurde auch bei diesem Projekt verfahren und nach kleineren Änderungen stimmte das Ergebnis. Die Probebetonagen auf der Baustelle zeigten auch schnell, dass die geforderte Sichtbetonoberfläche nicht mit herkömmlichen kunststoffbeschichteten Holzplatten in den Schalungselementen zu erzielen war.

Solche Schalplatten liegen nicht plan im Rahmen außerdem quellen und schwinden sie. Das führt zu auffälligen Abdrücken auf der Betonoberfläche, die für ein so anspruchsvolles Sichtbetonprojekt nicht akzeptabel wären.

Die bei den Meva Schalungen serienmäßig integrierte Vollkunststoff-Platte alkus hingegen liegt plan im Rahmen und erzielt auch nach vielen Einsätzen gleichbleibend hochwertige und gleichmäßige Betonoberflächen. Das überzeugte die Architekten und Bauherren in Baden. Mit wenigen Änderungen war das Schalungskonzept konsensfähig und die Bauleitung konnte mit einer klar definierten Vorgehensweise zur Tat schreiten. Auch bei diesem anspruchsvollen Sichtbetonprojekt sorgten die Vorteile der alkus wieder für gutes Gelingen: Die alkus quillt und schwindet nicht, nimmt keine Feuchtigkeit auf und sitzt bündig im Rahmen. Sie ist außerdem nichtsaugend und erzielt bei geringem Trennmitteleinsatz einen durchgängig porenarmen Beton mit glatter, nicht sandender Oberfläche. Doch eine gute Schalhaut liefert nicht automatisch exzellente Ergebnisse. Wichtig sind auch der Umgang mit der Schalung und die Maßnahmen auf der Baustelle, z. B. die Reinigung nach jedem Einsatz direkt auf der Baustelle und das Schließen von Nagellöchern, was man bei der alkus direkt auf der Baustelle zwischen den Betoniertakten mit stoffgleichem Material tun kann.

Gefordert waren ein symmetrisches Fugenbild von 250 x 250 cm und eine symmetrische Anordnung der Ankerlöcher, zudem eine glatte Betonoberfläche ohne Rahmenabdrücke. Hierzu wurden die Elemente der Wandschalung Mammut 350 mit einer 20 mm dicken alkus-Vollkunststoff-Platte belegt und diese von hinten mit 40-mm-Schrauben befestigt. Das ist bei der alkus ohne großen Aufwand möglich. Da die Ankerstellen bei den Elementen der Mammut 350 symmetrisch angeordnet sind, konnte normal durch die Schalungselemente geankert werden. Die Lastableitung erfolgte durch Richtschienen. So war die Standfestigkeit und Stabilität der Schalung bei den 6 m hohen Wänden und sehr schnellen, hohen Betonagen durchgehend gewährleistet.

Die hohen Lasten bei hängenden Wänden (Wandabschnitte in der Höhe ohne eine tragende Wand darunter) wurden durch ein Trag- und Abstützungssystem aus MEP-Traggerüsten und einem zusätzlichem Entlastungsjoch unter der hängenden Wand gestützt. Aufgrund der sehr hohen Lasten war hier der Abstand der Stützen zueinander auf 50 cm beschränkt.

Meva stellt aus auf der bauma in Halle A2, Stand 236.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=180++129&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel