Planungsgesellschaft übermittelt Antworten auf 12 600 Einwendungen

Kiel (dpa). – Die dänische Planungsgesellschaft Femern A/S übermittelt heute die Erwiderungen auf rund 12 600 Einwendungen zum geplanten Milliardenprojekt Fehmarnbelt-Tunnel an den schleswig-holsteinischen Landesbetrieb für Straßenbau und Verkehr. Das ist die auf deutscher Seite zuständige Planfeststellungsbehörde. Sie wird die Unterlagen jetzt detailliert prüfen. Der Planfeststellungsbeschluss wird für 2018 erwartet. Mit der Bearbeitung der absehbaren Klagen wird das Bundesverwaltungsgericht voraussichtlich zwei Jahre lang beschäftigt sein.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=360&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel