Schweres Kommunalfahrzeug

Saugt viel und braucht wenig

Schwanau (ABZ). - Während alle Welt vom Internethandel, von Biofood oder gar von Essen 4.0 aus 3D Druckern spricht, arbeitet in jedem Fall eine Branche im Hintergrund an den Folgen: die Entsorger. Deren Fahrzeuge sind so unterschiedlich wie die Reststoffe der Zivilisation. Gebrüder Förster im badischen Schwanau hat in diesem Genre mehrere Standbeine.

Als Full-Ranger lieferte Iveco bereits zwei Daily Transporter für den 24 h Rohrreinigungsschnelldienst und mehrere Kehrmaschinen auf der Basis des Eurocargo, des Truck of the Year 2016. Hi-SCR ohne Abgasrückführung macht´s möglich: insbesondere die Euro-6-Fahrzeuge zeichnen sich nach Angaben von Bernd Förster durch extrem günstige Verbräuche und einen problemlosen Abgasreinigungsapparat aus, obwohl das Drehzahlniveau relativ niedrig ist und der Motor über einen hydrostatischen Antrieb auch den Kehraufbau mit Kraft versorgt. Mit Schwerfahrzeugen ist Iveco bei Förster neuerdings auch vertreten.

Das zuletzt angeschaffte Fahrzeug ist ein Iveco Stralis AT 260S42/PS, ein 3-Achser mit Fernfahrerhaus und gelenkter Nachlaufachse zum Absaugen aller möglichen Flüssigkeiten von Speisefetten bis zum Öl aus Abscheidern von Tankstellen oder Produktionsbetrieben. Die Definition des Fahrgestells erfolgte seitens Iveco in enger Abstimmung mit den Bedürfnissen des Kunden und denen des Aufbauers, Fa. Assmann in Lauffen/Neckar. Letztlich war das Fahrgestell, egal ob eine 9-t-Vorderachse oder der dauerfeste NMV Nebenabtrieb von ZF infrage kam, fast vollständig aus dem Verkaufshandbuch darstellbar.

Trotz der speziellen Ausstattung ist das Fahrzeug sehr einsatzflexibel. Es fährt im 200 km Umkreis um den Standort sowohl Autobahn als auch kleine Wege im Hochschwarzwald zu Bauernhöfen, die nicht an ein Abwassernetz angeschlossen sind. Und das Fahrzeug ist im Saug- und Spülbetrieb obendrein eine Arbeitsmaschine. Im letzteren Fall läuft der Motor bei Lastabgabe von bis zu 100 kW über eine lange Zeit bei niedrigen Drehzahlen. Die Abgasreinigung läuft wie beim Eurocargo ohne AGR (Abgas-Rückführung). Das bedeutet eine bessere Motoreffizienz und höhere Abgastemperaturen. Vorteil: eine geruchs- und rauchintensive Regeneration des Partikelfilters durch Dieseleinspritzung entfällt.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=167&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 05/2016.

Für alle, die nicht warten wollen:

Das ePaper der Allgemeinen Bauzeitung

Als Abonnent lesen Sie die Allgemeine Bauzeitung im klassischen Printformat und auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Desktop.

Weitere Informationen

ABZ ePaper

Weitere Artikel