Statt Abriss zunehmend Neubau in Sachsen

Dresden (dpa). – Die sächsischen Wohnungsgenossenschaften haben 2015 erstmals seit der Wende mehr Geld für Neubau als für Abriss ausgegeben. Nach Schätzungen wurden rund 70 Mio. Euro in Neubau investiert, gab der Verband der Wohnungsgenossenschaften in Dresden bekannt. 500 neuen Wohnungen steht der Abriss von etwa 470 alten gegenüber. Allerdings rechnet die Branche nicht damit, dass der Boom anhält. Neue Auflagen bei der Energieeinsparverordnung machten das Bauen etwa 9 % teurer, hieß es.

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel