Tablet-Lösung

Mobile Zeiterfassungfür Gerüstbauer in Sicht

Durch wenige Klicks im Rahmen der Lösung "CP-Time" soll der "CP-Web-App-Server" Baustellenfotos direkt dem jeweiligen Kostenträger zuordnen.

Filderstadt (ABZ). – Wilhelm Gerüstbau gibt es seit mehrmals 80 Jahren und das Traditionsunternehmen vertraut auf Anwendungen von CP-Pro, um seine Mitarbeiter sowie rund 400 Projekte im Jahr reibungslos zu koordinieren. Z. B. war die Wilhelm Gerüstbau GmbH auch in den Bau des New Office Airport Stuttgart involviert. Das Gebäude bleibt nicht zuletzt wegen seiner auffällig geschwungenen Form im Gedächtnis, die ihm den Namen "SkyLoop" einbrachte. Susen Reutter, die seit rund vier Jahren als Assistentin der Geschäftsführung mit allen verwaltungstechnischen Aufgaben des 20-köpfigen Betriebs betraut ist, zeigt sich zufrieden mit den Softwarelösungen "CP-Faktura", "CP-Controlling", "CP-Lager" und "CP-Scaffolding CAD". 

Gerade CP-Faktura schätzt sie in ihrem Arbeitsalltag: "Das Programm ist das Herzstück unseres Betriebes. Besonders gefällt mir der Dateimanager. Er ist ideal zum Archivieren, denn es lassen sich bspw. Bilder und E-Mails direkt anhängen. Somit ist praktisch keine Ablage mehr nötig, da man alles direkt im Projekt ablegen kann." Ansprechpartner des Softwareunternehmens haben Reutter ebenfalls überzeugt: "Die Software-Spezialisten von CP-Pro sind sehr sympathisch und immer sehr bemüht um Lösungen, wenn es mal ein Problem gibt. Ich kann dort aber auch z. B. Reports kundenindividuell anpassen lassen, was sehr komfortabel ist."

In naher Zukunft freut sich Reutter darauf, die Tablet-Lösung "CP-Time" verwenden zu können. Mit der Lösung zur mobilen Zeiterfassung und Baustellendokumentation für Gerüstbauer soll der Kolonnenführer vor Ort die Stunden der Mitarbeiter erfassen, den Arbeitsauftrag einsehen oder Fotos machen können.

Die Softwarelösung ist nach Informationen des Herstellers speziell auf Gerüstbau-Unternehmen zugeschnitten und besteht aus fünf Hauptmodulen (CP-Faktura, -Controlling, -Scaffolding CAD, -Lager und -Dispo), die einzeln eingesetzt werden können. Bei der Entwicklung wurde ausschließlich mit Gerüstbaubetrieben – wie auch mit Wilhelm Gerüstbau – in der Praxis zusammengearbeitet. Die mobile Stempeluhr werde direkt mit der Stundenerfassung im "CP-Controlling" synchronisiert.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=368++327++264&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 04/2017.

Weitere Artikel