Verringerung der Gesamtbetriebskosten

Intervalle beim Ölwechsel verlängern

Zur Verringerung der Kosten setzt die Manitou Group zahlreiche Maßnahmen um, einschließlich verlängerter Intervalle für den Motorölwechsel bei hydraulischen Systemen.

Ancenis/Frankreich (ABZ). – Die Manitou Group engagiert sich aktiv für die Senkung ihrer Ökobilanz. Ihr Reduce Fuel Eco-Programm sorgt für stärkere Transparenz hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs von Handling-Maschinen und unterstützt Kunden bei der Reduktion ihres eigenen Verbrauchs. Reduce TCO hilft Kunden bei der Wahl ihrer Maschinen unter Berücksichtigung aller Betriebskosten. Zur Verringerung dieser Kosten setzt die Manitou Group zahlreiche Maßnahmen um, einschließlich verlängerter Intervalle für den Motorölwechsel bei hydraulischen Systemen. Dies trägt nicht nur zur Senkung der Wartungskosten des Kunden bei, sondern verringert auch die Auswirkungen auf die Umwelt.

Übersicht der Gesamtbetriebskosten einer Maschine aus der Bauindustrie bei 1000 Betriebsstunden pro Jahr Laut der Übersicht der Gesamtbetriebskosten einer Maschine werden 30 % in Kraftstoff investiert. Das Reduce Fuel Eco-Programm trägt zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs bei. Weitere 20 % der Betriebskosten einer Maschine stehen mit Wartungs- und Reparaturarbeiten in Zusammenhang. Die Manitou Group reagiert auf diese Analyse durch Optimierung der Häufigkeit von Ölwechseln bei hydraulischen Systemen, um die Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen. 

Dieser Ansatz wurde im Jahr 2014 ins Leben gerufen und verlangte die Erstellung und Umsetzung neuer Testprotokolle für 16 Teleskoplader mit verschiedenen Ölsorten für unterschiedliche Anwendungen in mehreren Ländern, gefolgt von umfangreichen Ergebnisanalysen. Nach zwei Forschungsjahren zeigten die Testergebnisse, dass die Intervalle zum Motorölwechsel bei hydraulischen Systemen, die ursprünglich auf 1000 Stunden festgelegt wurden, auf 2000 Stunden verlängert werden können, ohne den Zustand und die Betriebsfähigkeit der Maschinen zu beeinträchtigen. Diese Maßnahme ermöglicht den Kunden, 50 % der Kosten für Hydrauliköle einzusparen und verhindert z. B., dass im Laufe von zehn Betriebsjahren 600 l Öl für einen MLT 735 (landwirtschaftlicher Teleskoplader 7 m/3,5 t) entsorgt werden müssen.

"Unsere Maßnahme betrifft MLT-Teleskoplader (Manitou Loader Telescopic) und MT-Fahrzeuge (Manitou Telescopic) der Stufe 3B mit Priorität auf fünf Bestsellersortimenten, zu denen ca. 20 Modelle gehören. Zudem stehen zahlreiche weitere TCO-Projekte in der Entwicklung, die darauf abzielen, unseren Kunden verantwortungsbewusste und gewinnbringende Lösungen zu liefern", sagt Olivier Le Pesquer, Leiter des Servicebereichs der Manitou Group. Die Manitou Group spielt eine wegweisende Rolle im Bereich Datentransparenz und garantiert gleichzeitig beste Leistung und Qualität ihrer Maschinen. Ihre aktuellste Maßnahme bestätigt das Engagement der Gruppe zum Umweltschutz. Die Manitou Group wird auch in Zukunft weiter an ihren Lösungen zur Optimierung der Gesamtbetriebskosten, wie der Reduktion des Kraftstoffverbrauchs, arbeiten.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=165&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel