Volvo Lkw schraubt Erwartungen für Amerika herunter

Göteborg (dpa). ­– Der schwedische Lastwagenbauer Volvo stellt sich auf ein deutlich schrumpfendes Amerika-Geschäft ein. „Im ersten Quartal werden wir unsere Produktion der niedrigeren Nachfrage in Nordamerika und Brasilien anpassen", schreibt Volvo-Chef Martin Lundstedt in dem jetzt veröffentlichten Finanzbericht des Unternehmens. In Nordamerika erwartet Volvo 2016 im gesamten Markt inzwischen ein Verkaufsminus von 14 % auf 260 000 verkaufte Lkw. Zuvor war man noch von 280 000 Stück ausgegangen. Bei Volvo und der US-Tochter Mack brach der Auftragseingang in Nordamerika im vierten Quartal bereits um 58 % ein. Auch für den brasilianischen Gesamtmarkt schraubte der Konzern die Erwartungen herunter. Im weltgrößten Lkw-Markt China rechnet Volvo dagegen mittlerweile mit einem leichten Plus.

ABZ-Stellenmarkt

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=323++207++351&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel