Würth expandiert in Osteuropa

Künzelsau (dpa). - Der Werkzeug-Handelskonzern Würth stärkt sein Geschäft in Osteuropa: Das Unternehmen übernimmt Geschäfte der französischen Elektrogroßhandels-Gruppe Rexel in mehreren Ländern. Damit baue Würth seine Position in den baltischen Staaten, Polen und der Slowakei weiter aus, teilte das Unternehmen in Künzelsau mit. Rexel beschäftige in diesen Ländern 520 Mitarbeiter und habe 2014 einen Umsatz von 146 Mio. Euro erwirtschaftet. Würth hatte den Bereich Elektrogroßhandel in den vergangenen zwölf Monaten mit Hilfe einer Übernahme in der Tschechischen Republik und einer strategischen Partnerschaft in Italien gestärkt. Zuletzt liefen die Geschäfte in Süd- und Osteuropa bei Würth gut. Allerdings machte Würth 2015 vorläufigen Zahlen zufolge nur gut 1,2 Mrd. Euro seiner 11,05 Mrd. Euro Umsatz mit Elektrogroßhandel.

http://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=164++351&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 04/2016.

Für alle, die nicht warten wollen:

Das ePaper der Allgemeinen Bauzeitung

Als Abonnent lesen Sie die Allgemeine Bauzeitung im klassischen Printformat und auf Ihrem Smartphone, Tablet oder Desktop.

Weitere Informationen

ABZ ePaper

Weitere Artikel