Anzeige

2018 deutlich mehr Gebäude abgerissen

Düsseldorf (dpa). - In Nordrhein-Westfalen wurden im vergangenen Jahr deutlich mehr Gebäude abgerissen als noch 2017. Die Bauämter des Landes meldeten 4130 Bauten, die dem Erdboden gleichgemacht wurden, wie das statistische Landesamt IT.NRW vor Kurzem mitteilte. Im Jahr davor seien es noch rund 3550 Gebäude und damit etwa 16,5 % weniger gewesen. Rund ein Drittel der Abrisse betrafen demnach ältere Gebäude, die zwischen 1949 und 1978 errichtet wurden. In mehr als 430 Fällen handelte es sich um Nicht-Wohnbauten, an deren Platz anschließend Wohngebäude geplant wurden. Brandschäden und andere sogenannte außergewöhnliche Ereignisse waren in 65 Fällen der Grund für den Abriss. Im vergangenen Jahr lag diese Quote mehr als doppelt so hoch.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel