Anzeige

30 Jahre Hiebenthal Nutzfahrzeuge

Mietpark um Tiefladeanhänger vergrößert

Ein Mobilbagger Komatsu PW 180 auf einem Hiebenthal TAH 40 Plus BauCraft. Das Tiefbett ist etwa 4,5 m lang und kann einfach auch mit sehr hohen Arbeitsgeräten beladen werden .

Eschwege (sow). – 1990 gegründet, wollte das Unternehmen Hiebenthal Nutzfahrzeuge in Eschwege in diesem Jahr eigentlich das 30. Jubiläum feiern – doch wegen dem grassierenden Corona-Virus konnten diese Pläne nicht umgesetzt werden.

Hiebenthal Nutzfahrzeuge vertreibt vor allem spezielle Tieflader und Lkw, sei 1994 vermietet das Unternehmen auch Lkw und Sattelzugmaschinen mit Aufliegern und Anhängern. Fünf Mitarbeiter im kaufmännischen Bereich sowie zwölf Fachkräfte und zwei Auszubildende in der Werkstatt arbeiten bei dem Unternehmen. Die Mitarbeiter der Werkstatt reparieren, warten und prüfen Nutzfahrzeuge und Mautgeräte und führen Instandhaltungen durch. Hiebenthal ist Servicepartner von MAN Truck & Bus Deutschland, Schmitz Cargobull, Goldhofer und Toll Collect und autorisierter Palfinger-Partner. Der Service umfasst Palfinger-Ladekrane und Wechselsysteme, MBB Ladebühnen, Service und Vertrieb, Ersatzteilhandel, UVV-Prüfungen an Kränen und Ladebordwänden sowie Fahrzeuganbauten und -umbauten.

Unter der eigenen Marke Hiebenthal fertigt das Unternehmen für seine Kunden zudem Anhänger und Auflieger der Serie "BauCraft" und "TiefCraft", darunter zum Beispiel den 4-Achs-Tiefladeanhänger BauCraft TAH 40 Plus für den Transport von Baumaschinen. "Überhöhe ist damit kein Problem", so Geschäftsführer Frank Hiebenthal.

Das Tiefbett ist etwa 4,5 m lang und kann einfach auch mit sehr hohen Arbeitsgeräten beladen werden. Die Ladehöhe beträgt voll beladen etwa 650 mm, damit können Unternehmen Arbeitsgeräte mit einer Gesamthöhe von bis zu circa 3350 mm transportieren. Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 24 000 kg ist eine Nutzlast von 15 000 kg möglich. In der Ausführung mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 40 000 kg ist eine Nutzlast von etwa 31 000 kg möglich, allerdings ist in dieser Version eine Sondergenehmigung erforderlich. Die Ladefläche ist 9880 mm x 2550 mm groß.

In der serienmäßigen Baggerstielablage finden alle gängigen Baggerstiele Platz, denn sie ist 650 mm breit, 350 mm tief und 2500 mm lang und damit ungewöhnlich groß.

Die Rampen sind 3 m lang und mit einem sehr leichtgängigen und dauerhaften Federwerk ausgestattet. Das Fahrzeug hat ein pneumatisches Fahrwerk, das angehoben und gesenkt werden kann. Die Achsen von Gigant haben eine Achslast von je 12 t. Das Fahrzeug kann in der Breite von 2550 mm auf 3000 mm verstellt werden. Optional kann an dem TAH 40 Plus ein Walzenvorbau angebracht werden. Durch die stufenlose Deichselverstellung kann das Fahrzeug universell eingesetzt werden. Hiebenthal bietet für den TAH 40 Plus auch eine Tiefbettabdeckung an, die aus dem Tiefbett eine durchgehende Ladefläche macht.

Speziell für Bohranlagenkunden hat das Unternehmen die Tiefladeanhänger TTH 18/19 und TTH21 entwickelt und dabei eng mit Bohranlagenherstellern zusammengearbeitet.

Seit diesem Jahr hat Hiebenthal seinen Mietpark weiter vergrößert und für die Vermietung die Firma "RentCraft Mietpark" gegründet. Kunden können Zugmaschinen, Tiefladeranhänger und Kipper mieten. Auf diese Weise können Kaufinteressenten die Fahrzeuge erst einmal gründlich testen, bevor sie sich für einen Kauf entscheiden, erläutert Frank Hiebenthal.

Die Jubiläumsfeier möchte das Unternehmen gerne nachholen und das traditionelle Frühlingsfest im kommenden Jahr größer feiern.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel