Anzeige

30 Prozent mehr Leistung

PU-Dämmstoffkleber weiter optimiert

Wolfin, Bauchemie, Klebstoffe, Dämmstoffe

Der neue, verbesserte Dämmstoffkleber Teroson EF TK 395.

WÄCHTERSBACH (ABZ). - Der neue Premium-Dämmstoffkleber Teroson EF TK 395 von Wolfin bringt ab sofort mehr mit als nur ein neues Dosendesign. Die neue Mehrwert-Dose kommt mit 10 % mehr Inhalt, schafft nach Angaben des Herstellers 30 % mehr Fläche und macht mehr Spaß bei der Arbeit, wie das Unternehmen verspricht. Möglich werde das durch ein neues Ventil, das bei gleicher Dosengröße mehr Inhalt, besseres Aufschäumen und somit deutlich mehr Flächenleistung ergebe.

Die gebündelte Dachkompetenz von Wolfin Bautechnik und Klebstoffkompetenz von Henkel Teroson hatte bereits 2007 zur Einführung des ersten selbstschäumenden PU-Dämmstoffklebers im praktischen Dosenformat geführt. Dieser habe sich seither auf Millionen Quadratmeter Flachdachfläche mit sämtlichen Untergründen und Dämmstoffen bewährt, so die Hersteller. 2015 soll die Gemeinschaftsentwicklung nun mit mehreren innovativen Verbesserungen noch eins drauf setzen.

Dazu gehört bspw. ein neuartiges Ventil, das dichter schließt als herkömmliche Ventile. Damit soll sich die Lagerstabilität um weitere zwei Monate auf jetzt 20 Monate und die Füllmenge um 10 % erhöhen.

Das bessere Aufschäumen bis zum Schluss, die Kombination aus mehr Füllmenge und dem neuen Ventil führen dem Hersteller zufolge zu einem deutlich höheren Ertrag. Die Klebefläche pro Dose steige um 30 % von 13 auf 17 m². So komme der Handwerker mit weniger Kartuschenwechsel aus, was die Leistung erhöhe. Neben den arbeitsökonomischen Vorteil trete der ökologische Vorteil: Die geringere Zahl der Leergebinde reduziere das Abfallaufkommen um 30 %. Dazu passe, dass das EC1 plus R Zertifikat belege, dass TK 395 besonders emissionsarm sei.

Teroson EK TK 395 wurde speziell für die Verklebung von Dämmstoffen im Flachdachbereich entwickelt, für ein windsogsicheres Dach ohne Wärmebrücken oder Perforation der Dampfsperre. Mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,035 W/mK sei der Schaumkleber die ideale Ergänzung zu allen Dämmstoffen, von EPS, PUR und PF bis zur Mineralwolle, so der Hersteller.

Ein weiterer Vorteil: Der Dämmstoffkleber sei auch bei geneigten Flächen standfest und könne nicht wegfließen. Dank der Schaumstruktur nivelliere Teroson EF TK 395 Unebenheiten aus dem Untergrund. Bei Untergrundtemperaturen von bis zu -5 °C könne er – eine Dosentemperatur von mindestens +5 °C vorausgesetzt – ebenso verarbeitet werden wie bei hohen Temperaturen bis +45 °C.

Die zuverlässige Verklebung mit allen im Datenblatt freigegebenen Kombinationen ist laut Hersteller durch umfangreiche Windsogtests gesichert. Bei erhöhten Anforderungen erhalten Anwender Unterstützung durch die Wolfin Anwendungstechnik mit einem objektbezogenen Einzelnachweis nach DIN EN 1991.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=304++380++188&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 34/2015.

Anzeige

Weitere Artikel