Anzeige

3M startet neue Branchenplattform für das Baugewerbe

Neuss (ABZ). - Staub, Lärm, Absturzgefahren und das Arbeiten mit Gefahrenstoffen wie Asbest: Tätigkeiten im Baugewerbe bergen zahlreiche Risiken für die Gesundheit der Mitarbeiter. Gefragt ist daher eine Persönliche Schutzausrüstung (PSA), die individuell passend zu den jeweiligen Anforderungen zusammengestellt wird. Umfassende Fachinformationen dazu bietet 3M nach eigenen Angaben auf einer neuen Online-Branchenplattform für das Baugewerbe.

Ob Neubau oder Sanierung, unterschiedlichste Gewerke und komplexe Arbeitsaufgaben treffen im Baugewerbe aufeinander. Atem-, Augen-, Haut- oder Gehörschutz sind ebenso gefragt wie eine Persönliche Schutzausrüstung gegen Absturz. Auf Basis ihrer langjährigen Branchenexpertise wissen die 3M Experten, mit welchen Risiken es die Beschäftigten in den verschiedenen Tätigkeitsbereichen auf dem Bau zu tun haben und welche Ansprüche sie an eine zuverlässige und komfortabel zu tragende Schutzausrüstung haben.

Unter www.3M.de/safety-bau findet das Baugewerbe nun eine neue Plattform mit umfassenden Informationen rund um einen effektiven Arbeitsschutz. Verschiedenste Risiken wie luftgetragene Schadstoffe, Lärm oder das Arbeiten in der Höhe werden ausführlich beschrieben. Ebenso können sich Anwender über gängige Tätigkeiten wie Schweißarbeiten oder das Arbeiten mit Asbest informieren und Beispiele für geeignete Schutzausrüstungen kennenlernen. Informative Videos und Hintergrundinformationen – konzentriert auf einer Website – runden die neue Arbeitsschutzplattform für das Baugewerbe ab.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel