5G-Netzausbau

Mit Kran und Arbeitsbühne Sendemast getauscht

Rutesheim (ABZ). – Um überall das 5G-Netz anbieten zu können, benötigt es stärke Sendemasten – daher ging es für die Firma Lanz vor Kurzem nach Heilbronn ins Hafengebiet, um alte Masten gegen neue zu tauschen.

Um dies zu bewerkstelligen, schickte das Lanz-Team den großen Ladekran des Typs LK 500 mit einer Lkw-Arbeitsbühne mit der Bezeichnung T460, inklusive Bediener, los. Der "Große" schafft eine maximale Arbeitshöhe von 50 m und die Arbeitsbühne kommt auf etwa 46 m.

Der Sendemast ist 35 m hoch und wiegt 1,5 t. Das Vorfahren an den Mast wurde von Störkanten und geringer Abstellflächen erschwert. Des Weiteren sah sich das Team mit sehr beengten Platzverhältnissen konfrontiert.

Als beide Fahrzeuge ihre Position eingenommen hatten, ging es für die Monteure im Arbeitskorb hoch hinaus. Der Sendemast wurde mit Haken und Schlingen an der Seilwinde befestigt. Der Kranführer musste die Maschine auf ihre maximale Hakenhöhe von 50 m ausfahren, um den Mast rauszuheben. Danach wurde der neue angehoben und in Position gebracht. Oben verschraubten die Monteure den neuen Mast.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ausbildung zum Land- und Baumaschinenmechatroniker..., Bundesweit  ansehen
Service-Techniker (m/w/d) für Baumaschinen &..., Meschede  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen