Anzeige

A20 bei Rostock wird saniert

Rostock (dpa). - Wegen tiefer Risse im Asphalt wird die A20 südlich von Rostock in den kommenden Monaten saniert. Von Mitte September bis Ende November soll die Fahrbahn in Richtung Lübeck zwischen den Abfahrten Rostock-Südstadt und Bad Doberan saniert werden, teilte das Verkehrsministerium am Dienstag mit. Von März bis Juni 2020 soll dann die Gegenfahrbahn folgen. Die Abfahrt Rostock-West bleibe während der Arbeiten gesperrt, weil auch sie instandgesetzt werde. Die starken Schäden in den Asphaltbinder- und Deckschichten der Fahrbahn seien im vergangenen Jahr entdeckt worden. Der im Jahr 2000 gebaute Abschnitt gehört den Angaben zufolge zu den höchstbelasteten in ganz MV. Täglich rollten bis zu 45 000 Fahrzeuge darüber. Die Kosten für die Sanierung von 4,9 Mio. Euro zahle der Bund.

ABZ-Stellenmarkt

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel