Ab diesem Jahr

Tecklenborg wird Händler für Hydrema Baumaschinen

Auf die gemeinsame Zusammenarbeit freuen sich (v. l.): René Feldmeier, Regionaler Verkaufsleiter Hydrema, Martin Werthenbach, Vertriebsleiter Deutschland Hydrema, Stefan Rißel, Geschäftsführender Gesellschafter Tecklenborg und Mario Haun, Servicechef Deutschland Hydrema.

Polkenberg (ABZ). – Noch zum Abschluss des letzten Jahres konnten sich beide Vertragspartner auf eine Zusammenarbeit verständigen, so dass im neuen Jahr Hydrema in den Gebieten Nord- und Ost-Sachsen mit den Städten Leipzig und Dresden sowie im südlichen Brandenburg mit Cottbus und Finsterwalde sowie das südöstliche Sachsen-Anhalt mit den Städten Wittenberg, Halle, Eisleben und Weißenfels bestens durch Tecklenborg in Polkenberg vertreten ist.

Für Stefan Rißel, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Tecklenborg, ist es wichtig, dass auch seine Vertriebsmannschaft zu den Produkten steht, weshalb vor der Vereinbarung zur Zusammenarbeit eine Präsentation des Hauses Hydrema stattgefunden hat. "Natürlich waren unsere Mitarbeiter vorinformiert und so war es ein gutes Zeichen, dass bereits zum Zeitpunkt der Produktvorstellung seitens der Vertriebsmannschaft positive Zeichen gesendet worden sind", stellt der Unternehmer nachträglich fest. Auch Martin Werthenbach, Vertriebsleiter bei Hydrema kann sich erinnern: "Zusammen mit meinem Kollegen René Feldmeier, der als Regionaler Verkaufsleiter für Tecklenborg unterstützend zur Verfügung steht, haben wir unsere Produkte einer hoch interessierten Verkaufsmannschaft vorgestellt, die bereits mit Informationen und Anfragen aus dem Markt versehen waren, so dass sehr schnell der Funke beidseitig übergesprungen ist. Denn auch für uns ist es wichtig zu wissen, dass wir ein Verkaufsgebiet einer engagierten und interessierten Mannschaft übergeben. Tecklenborg in Polkenberg ist für mich seit Jahren aufgrund der Bedeutung in der Region und der seriösen Arbeit, die Stefan Rißel mit seiner Mannschaft hier leistet, ein sehr interessanter Partner und wir freuen uns, dass es nun endlich geklappt hat."

Rißel hat sein Unternehmen in den letzten Jahren mit einem Produktwechsel neu aufgestellt, weshalb auch der Schritt hin zu Hydrema erst jetzt stattgefunden hat. "Wir haben uns mit unserem Hauptlieferanten Hyundai neu positioniert und auch das interessante Geschäft mit Sennebogen weiter intensiviert. Hydrema bildet mit seinen innovativen City-Baggern und der Dumper-Linie eine ideale weitere Ergänzung unseres Produktportfolios. Auch die Zweiwegetechnik ist für uns sehr interessant, denn hier haben wir noch aus früheren Zeiten einen guten Kundenkontakt. Schon im Vorfeld haben wir den Markt für Hydrema sondiert und zahlreiche Kunden haben uns Ihr Interesse bekundet. Hydrema bietet mit seinen Produkten zahlreiche Alleinstellungsmerkmale die sich als entscheidender Wettbewerbsvorteil nicht nur für uns, sondern vor allem auch in der Anwendung für den Kunden als entscheidend darstellen werden. Es gibt auf dem ganzen Markt keinen weiteren Kurzheckmobilbagger, der einen so kompakten Schwenkradius bei größter Reichweite und stärksten Hubkräften aufweisen kann, wie der MX City-Bagger von Hydrema. Dank seiner enormen hydraulischen Kraft ist er darüber hinaus ein hoch effizienter Geräteträger und kann ideal mit schweren Anbaugeräten kombiniert werden. Auch bei den Dumpern wissen wir, dass es einen interessanten Mietbedarf bei unseren Kunden gibt, den wir ideal mit den flinken und leistungsstarken Dumpern von Hydrema bedienen können. Besonders der Zweiwegedumper bietet hier unseren Kunden einen enormen Vorteil durch massive Kosten- und Zeiteinsparungen."

Der Südwesten von Sachsen wird weiterhin von den Händlern Kari-Baumaschinen und Pic-Baumaschinen bearbeitet. "Gerade in den großen Städten wie Dresden, Leipzig, Halle und Cottbus, wo es oft eng zugeht, waren wir in den letzten Jahren nicht vertreten. Aber auch im Forsteinsatz wird unser MX City-Bagger zunehmend gerne von Kunden eingesetzt, da er auch hier seine besonderen Eigenschaften ideal zur Geltung bringt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Tecklenborg und besonders darüber, dass wir jetzt auch die Kunden in dieser Region erreichen können. Es gibt nicht mehr viele freien Gebiete, die wir noch besetzten wollen, aber in jedem Fall wollen wir immer die beste Lösung für unsere Kunden und das ist nun in Sachsen erreicht", stellt der Vertriebsleiter fest.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=200++111&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel