Anzeige

Abbruch und Betontrenntechnik

Zweiter Lehrgang zum Geprüften Meister vor dem Abschluss

Die zweite "Meisterklasse" für Abbruch und Betontrenntechnik startete im September 2020.

Darmstadt/Hamm (ABZ). – Im September 2020 starteten zwölf Teilnehmer zur zweiten Auflage des Meisterlehrgangs für Abbruch und Betontrenntechnik im Ausbildungszentrum Hamm. Für das Erlangen des Meistertitels absolvieren die Teilnehmer bis April 2021 rund 1200 Unterrichtsstunden in Vollzeit. Den Auftakt bildete das erste Modul "Ausbildereignung AEVO", bis Dezember 2020 folgte das Modul "Grundlegende Qualifikation", Ende April 2021 wird das dritte Modul "Handlungsspezifische Qualifikation" beendet sein. Alle Module werden jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen. Sofern die Corona-Situation es zulässt, finden die letzten Prüfungen vom 19. bis 21. April 2021 statt.

"Im Vergleich zum ersten Lehrgang haben wir die Themen der Referenten noch einmal nachgeschärft, um inhaltliche Überschneidungen zu vermeiden", erklärt Tobias Erpenbeck, Bereichsleiter Fortbildung am ABZ Hamm. "Zudem wurde der Unterrichtsinhalt im Modul Grundlegende Qualifikationen, der für alle Meisterlehrgänge ähnlich ist, stärker auf die Besonderheiten der BBS-Branche ausgerichtet." Während des Corona bedingten Lockdowns erfolgte der Unterricht zu Beginn des Jahres online, bevor ab März mit der erneuten Erlaubnis zum Präsenzunterricht gemäß Coronaschutzverordnung des Landes NRW wieder in den Klassenraum gewechselt wurde.

"Unser Dank gilt den Verbänden und Referenten, die uns bei der Umsetzung des Meisterlehrgangs unterstützen", so Tobias Erpenbeck. "Besonders gefreut hat uns, dass die Referenten – sozusagen 'von heute auf morgen' – den Corona bedingten Online-Unterricht ermöglicht haben. Und natürlich danke ich auch allen Teilnehmern, die diesen Weg mittragen." Seit 2019 besteht für Fachkräfte in der Branche die Möglichkeit zur staatlich anerkannten Meisterausbildung für Abbruch und Betontrenntechnik, getragen vom Fachverband Betonbohren und -sägen, dem Deutschen Abbruchverband und federführend umgesetzt von der IHK zu Dortmund. Weitere Partner sind der Bauindustrieverband NRW e. V. mit dem ABZ Hamm sowie die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). "Mit dem neu etablierten Meisterlehrgang ist die 'Karriereleiter' in unserer Branche komplett", erklärt Britta Keinemann, Leiterin des Ausschusses Aus- und Weiterbildung im Fachverband. "Die Qualifizierungen im Bereich Betonbohren- und -sägen reichen von der Ausbildung zum Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik über die Weiterbildung zum Vorarbeiter, Werkpolier und Bauleiter bis zum Meister. Damit bieten wir unserem Nachwuchs und den Mitarbeitern unserer Fachbetriebe eine langfristige Perspektive für ihr Berufsleben."

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 14/2021.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel