Abbruch- und Sortiergreifer für Mini- und Kompaktbagger

Kaum Standzeiten für Anwender gegeben

Die Abbruch- und Sortiergreifer der D-Serie für Mini- und Kompaktbagger sind im GaLaBau aber auch beim Abbruch und beim Recycling vielseitig einsetzbar.

Waakirchen (ABZ). – Seit über 45 Jahren entwickelt Kinshofer Anbaugeräte für Ladekrane, Bagger und Kompaktlader. Das Unternehmen entwickelt seine Produktreihe kontinuierlich weiter, aktuell bei der D-Greifer-Serie: Die Abbruch- und Sortiergreifer bis 9 t zählen zu den weit verbreiteten Kinshofer-Baggeranbaugeräten, besonders bei Bauhöfen, GaLaBau-Unternehmen sowie auf Schrottplätzen. Die aktuelle Erneuerung betrifft die Schalen am D04HPX und D04H Abbruch- und Sortiergreifer für Minibagger mit 2 t bis 4 t, am D06HPX und D06H für Kompaktbagger mit 3 t bis 6 t sowie am D09HPX und D09H mit 6 t bis 9 t Dienstgewicht. Die hydraulischen Qualitätswerkzeuge werden als besonders robuste Greifer viel und vielseitig eingesetzt.

Nimmt man den aktuellen D09HPX in Augenschein, fällt sofort das neue Schalendesign auf. Die leicht hexagonale Schalenform ist aber nicht nur Eyecatcher, sondern sie macht den D-Greifer noch einmal ein Stück effizienter beim Greifen, Abbrechen und Sortieren. In Wasserläufen oder Naturschutzgebieten ist die Dichtheit der HPX-Greifer von großem Vorteil, denn am HPXdrive selbst gibt es keine kurzen Schläuche und weder abstehende Zylinder noch Schmierstellen. Und minimale Wartung bedeutet für die Anwender kaum Standzeiten. Dank des einfachen Schalenwechsels kann beim HPXdrive auch rasch auf speziellere Schalen wie z. B. Grabgreiferschalen, Mehrzweck-, Stein- oder Holzgreiferschalen zugegriffen werden. Alle Kinshofer Abbruch- und Sortiergreifer, alle HPX-Versionen aber auch die H-Versionen mit liegendem Zylinder haben integrierte Rückschlagventile sowie robuste, flache 10 t-(D-Greifer bis 6 t) oder 15 t-Drehmotore (D-Greifer bis 9 t) mit 360°-Endlosrotation. Die Schneidkanten der Schalen sind austauschbar.

Seit dem Frühjahr sind die neuen D-Greifer beim Baggerspezialisten Franz Hafner im niederbayerischen Griesbach bei verschiedenen Arbeiten im Einsatz. Beim Anlegen von Einfahrten, Randsteinbefestigungen, Aussortieren von Schrott aus Abfallgemengen, Reinigen von Uferböschungen, Setzen von Eichenpfählen, Erd-Grabarbeiten, Verladen von Grüngut, Holz, Wurzelstöcken und Findlingen beobachtete er die Greifeigenschaften der neuen D-Greifer. Selbst er als Profi, der schon seit Jahren Kinshofer Anbaugeräte verwendet, ist von ihnen begeistert. Und bemerkt, dass die neuen hexagonalen Schalen im Vergleich zu den früheren halbrunden Schalen große Gegenstände effektiver umgreifen: "Die Kinematik ist einfach besser."

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=196++197&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper

Weitere Artikel