Anzeige

Abbruchmaßnahme

25-Tonner baut Sickerbehälter zurück

Für den Rückbau des Sickerbehälters einer Kläranlage setzte Felix Wessel, Eigentümer und Geschäftsführer der FW Bau, einen Doosan DX255LC ein.

Malente (ABZ). – Für den Rückbau eines Sickerbehälters in der Kläranlage Malente setzt Felix Wessel, Eigentümer und Geschäftsführer der FW Bau aus Salzhemmendorf, auf den Doosan DX255LC. Dass die Maschine kraftvoll und effizient arbeitet, stellte sie Wessel zufolge bei den Abbrucharbeiten der Anlage unter Beweis.

Für den Abbruch des 14 m hohen Behälters seien inklusive Aufbereitungsarbeiten drei Wochen geplant gewesen. In dieser Zeit sollten rund 200 m³ abgebrochener Beton und rund 800 m³ Lavagestein verarbeitet werden.

Abschließen konnte Wessel das Projekt aber bereits nach zwei Wochen. Seinen Angaben zufolge sei einer der Gründe dafür der störungsfreie Betrieb der eingesetzten Baumaschinen gewesen. "Auf die Doosan-Maschinen kann ich mich voll und ganz verlassen. Das ist für mich als mittelständischer Unternehmer ein wichtiger Faktor", sagt er. Mit dem 25 t schweren DX255LC habe Wessel die Abbrucharbeiten ohne Schwierigkeiten durchführen können. Das gebrochene Material konnte mit einem Backenbrecherlöffel ebenso problemlos aufbereitet werden, sagt Wessel. Zum Verladen setzte die FW Bau einen 14 t schweren DX140LCR ein.

Doch nicht nur bei diesem Einsatz vertraut das Unternehmen auf die Doosan-Bagger. Seit der ersten Anschaffung des ersten Doosan DX255LC hat das Unternehmen bereits in vier weitere Baumaschinen desselben Herstellers investiert. Nun zählen neben dem DX255LC auch ein DX10, ein DX63, ein DX140 LCR und ein DX190W-Mobilbagger zum Maschinenpark von FW Bau. Die Anschaffung der Maschinen erfolgte über die Atlas Hannover Baumaschinen GmbH & Co. "Aus heutiger Sicht war es genau die richtige Entscheidung. Ein Atlas-Mitarbeiter hatte mir den Doosan empfohlen", sagt Wessel. "Das Gesamtpaket aus Doosan-Maschinen und Atlas Hannover Baumaschinen als Service-Partner hat sich bewährt." Inzwischen zählen neben dem DX255LC auch ein DX10, ein DX63, ein DX140 LCR und seit kurzem auch ein DX190W-Mobilbagger zum Maschinenpark von FW Bau. Das Gesamtpaket aus zuverlässigen Maschinen und einem kunden- und lösungsorientierten Händler gebe Wessel viel Sicherheit im Tagesgeschäft. Er schätzt die Vorgehensweise des Baumaschinenhändlers. "Wenn es einmal zu einer Störung kommt, ist es für uns das Wichtigste, erst einmal dafür zu sorgen, dass die Arbeiten weiter fortgeführt werden können", sagt Carsten Gröbitz, Geschäftsführer Atlas Hannover Baumaschinen. Wessel ergänzt: "Im Falle eines Falles können wir uns auf das Team von Atlas voll und ganz verlassen."

Zu der Unternehmensgruppe um die Atlas Hannover Baumaschinen gehören auch die EBAG Elbe Baumaschinen GmbH und die AMF Fahrzeugbau GmbH. Rund 120 Mitarbeiter aus fünf Niederlassungen in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt bieten Kunden eigenen Angaben zufolge umfangreiche Leistungen rund um den Verkauf von Neu-, Gebraucht- und Spezialgeräten an. Dabei gehe es vor allem um Baumaschinen und Spezial-Fahrzeugaufbauten. Auch die Vermietung von Baumaschinen stellt einen Tätigkeitsschwerpunkt dar. Im Mietpark befinden sich derzeit rund 165 eigene Maschinen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel