Anzeige

Ableitung von Regenwasser

Universell einsetzbares System zurFassadenentwässerung entwickelt

Die Profile X mit einseitiger Rostverriegelung.

Büdelsdorf (ABZ). – Fassadenentwässerungen verhindern ein Hinterlaufen der Abdichtung beziehungsweise das Eindringen von Regenwasser ins Gebäudeinnere und ermöglichen so, Anschlussbereiche sicher zu machen. Dazu zählen beispielsweise barrierefreie Schwellenkonstruktionen. Mit der neuen Aco Profiline X werden die Anforderungen der DIN 18531 sowie der Flachdachrichtlinie an die Anschlusshöhe von Bauwerksabdichtungen erfüllt.

Die Aco-Profiline-X-Fassadenentwässerungsrinne ist aufgrund der Materialwahl und Konstruktion vielseitig und einfach einsetzbar. Damit ergänzt die neue Entwässerungsrinne das Aco-Sortiment um ein universell einsetzbares System mit viel Potenzial.

Die Rinne ist laut Unternehmen besonders stabil durch Glasfaserverstärkung (Material PP GF) und dabei schnell und problemlos bearbeitbar. Sie sei kombinierbar mit dem Profiline-Rosten in Edelstahl und verzinkter Ausführung. Es entstehe keine Korrosion.

Auch die Wärmeausdehnung wurde bei der Zusammensetzung des Materials und der neuen Rinnenverbindung berücksichtigt. Darüber hinaus ist die leichte Rinne einfach stapelbar und verringert so den Platzbedarf bei Transport und Lagerung.

Aco bietet laut eigenen Angaben mit der neuen Profiline X ein langlebiges, robustes und wirtschaftliches Entwässerungssystem, das für die besondere Einbausituation in loser Verlegung auf Dachgärten, Terrassen und Balkonen konzipiert ist. Es ist in fixer Bauhöhe 5 und 7,5 cm beziehungsweise einer Baubreite von 155 mm lieferbar. Darüber hinaus ermöglicht eine neuartige, am Rinnenkörper montierbare Höhenverstellung eine stufenlose Anpassung an die benötigte Höhe. Die Höhenverstellung ist als vormontierte, aufrüstbare und nachrüstbare Variante erhältlich.

Für den anthrazitfarbenen Rinnenkörper mit unscheinbarer Rinnenzarge stehen hochwertige Abdeckungen als Maschenrost 30/10, Längsstabrost in den Abmessungen 3 x 15 mm Stab aus verzinktem Stahl und Edelstahl sowie Längsstegrost aus Edelstahl zur Verfügung. Abstandhalter am Rinnenkörper sorgen für die Rostzentrierung und somit für eine einwandfreie Lage der Abdeckungen.

Fassadenentwässerungsrinnen sollten hinreichend dicht an den aufgehenden Bauteilen angeordnet werden. Dies sollte der Fall sein, wenn sie nicht mehr als 5 cm Abstand haben. Je dichter sie an Fenster und Türen installiert sind, desto schwieriger ist jedoch das Einlegen und Ausheben im Falle von Wartungsarbeiten. Mit der neu entwickelten Rostverriegelung für Maschenroste zeigt Aco eine praktische Lösung auf. Die Rostverriegelung ist einseitig sowie dezent im Aco-Logo eingebunden und hat eine integrierte Aushebefunktion. Damit werden die Montage beziehungsweise Demontage deutlich erleichtert.

Die Profiline X wurde im Rahmen des ICONIC AWARDS duch das Architekturportal ICONIC WORLD als innovatives Produkt mit der Auszeichnung "Winner" prämiert. Der Fokus des ICONIC AWARDS liegt auf der ganzheitlichen Inszenierung und dem Zusammenspiel der Gewerke im Kontext der Architektur. Die Profiline X zeige kontemporäre Entwicklungen und eine hohe gestalterische Leistung.

Die Profiline X wurde zudem in der übergeordneten Kategorie Innovative Material als "Selection" auserwählt. Der Rinnenkörper besteht aus korrosionsbeständigem glasfaserverstärktem Kunststoff (PP-GF) und die Abdeckungen aus Edelstahl. So ist die Profiline X besonders korrosionsbeständig, langlebig und robust.

ABZ-Stellenmarkt

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 03/2021.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel