Anzeige

Abriss von denkmalgeschützten Hamburger Hochhäusern sorgt für Kritik

Hamburg (dpa). - Der Hamburger Senat hat den Abriss der denkmalgeschützten City-Hochhäuser beschlossen und damit viel Kritik hervorgerufen. Die denkmalrechtliche Erlaubnis sei durch den Senat beschlossen worden, sagte ein Sprecher der Stadtentwicklungsbehörde. Mit den Arbeiten könnte laut des Sprechers voraussichtlich gegen Ende des Jahres begonnen werden. An gleicher Stelle soll ein neues Gebäude entstehen, in dem neben Kultur- und Gewerbeflächen auch 132 Wohnungen geschaffen werden sollen. Zuvor hatte das „Abendblatt“ berichtet. Der Abriss der City-Höfe erfolge aus „überwiegendem öffentlichen Interesse“, heißt es im Entwurf einer Senatsdrucksache. Die Begründung sorgt für Kritik von Opposition und Denkmalschützern. 

Anzeige