Anzeige

Absatzplus bei Kunststoffdachbahnen

Mehr als vier MillionenQuadratmeter verkauft

Absatzplus für den DUD: Im ersten Quartal 2019 sind 4,94 % mehr Kunststoffdachbahnen verkauft worden als im vergleichbaren Zeitraum des Vorjahres.

Darmstadt/Mülheim a. d. Ruhr (ABZ). – Der Industrieverband der Produzenten von Kunststoff-Dach- und Dichtungsbahnen DUD e. V. ist mit positiven Aussichten in das Jahr 2019 gestartet. Im ersten Quartal verzeichnete der DUD ein Absatzplus von 4,94 % gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt wurden nach Angaben des Verbandes 4,071 Mio. m² Kunststoffdachbahnen in den ersten drei Monaten des Jahres 2019 in Deutschland verkauft. "Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden", berichtet Joachim Gussner. Der Vorstandsvorsitzende des DUD erklärt: "Für uns als Verband ist es auch ein Zeichen, dass die anhaltend gute Baukonjunktur nach wie vor anhält." Starke Treiber für den guten Absatz seien der mehrgeschossige Wohnungsbau, aber auch im zunehmenden Maße der Bereich Sanierung. Und noch eine gute Nachricht hat der DUD zu melden: Die neue Fachregel des DUD, die Technische Regel für die Abdichtung genutzter und nicht genutzter Dächer mit Kunststoff- und Elastomerbahnen, ist im Januar erschienen und wird laut Verband stark nachgefragt. Das 40-jährige Bestehen des Verbands hatte der DUD zum Anlass genommen, sein Know-how und Wissen rund um die Dachabdichtung in dieser allgemeinen Verbandsrichtlinie zusammenzufassen und den aktuellen Stand der Technik darzustellen.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=541++688++189&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 22/2019.

Anzeige

Weitere Artikel