Anzeige

Acht Jahre Verspätung

Leipzig (dpa). – Mit rd. 200 geladenen Gästen ist in Leipzig jetzt der Bauabschluss für das Paulinum, den Nachfolgebau der 1968 gesprengten Universitätskirche, gefeiert worden. Die Fertigstellung hat sich um acht Jahre verspätet. Das Paulinum sollte eigentlich schon 2009, zum 600. Jahrestag der Universität Leipzig, vollendet sein. Schwierigkeiten u. a. beim Innenausbau führten immer wieder zu Verzögerungen. Insgesamt seien in den neuen Campus der Universität Leipzig 255 Mio. Euro investiert worden.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 35/2017.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel