Anzeige

Aco Tiefbau

Hersteller präsentiert neue Kompaktanlage

Aco Tiefbau stellt auf der InfraTech den Oleolift vor. Er verbindet drei Systeme in einem: Leichtflüssigkeitsabscheider, Probenahmeeinrichtung und Pumpstation.

Büdelsdorf (ABZ). – Der Spezialist für Oberflächenentwässerung, Regenwasserbehandlung und Gewässerschutz Aco Tiefbau stellt auf der InfraTech der Öffentlichkeit erstmals die Kompaktanlage Oleolift vor. Der ACO Oleolift-C verbindet drei Systeme in einem: Leichtflüssigkeitsabscheider, Probenahmeeinrichtung und Pumpstation. Leichtflüssigkeitsabscheider werden in Parkhäusern, Tankstellen, in Waschstraßen oder Kfz-Werkstätten eingesetzt, damit mineralische Leichtflüssigkeiten wie Benzin, Benzol, Schmierstoffe oder Öle nicht ins Entwässerungsnetz gelangen können. Das Abwasser wird daher mit dem Abscheider vorbehandelt. Beim Oleolift befinden sich Abscheidebereich, in dem Flüssigkeiten getrennt werden, und Pumpstation in getrennten Kammern. Beide seien gut zugänglich, so Aco Tiefbau. Eine Pumpe schaltet ab, falls Flüssigkeit über die Trennwand tritt. Eine Besonderheit sei der innovative Verschluss. Die neue Konstruktion arbeite auch bei Starkregenereignissen zuverlässig, so der Hersteller. Im konventionellen Abscheider entstehe bei Starkregen durch hohen Wasserdruck ein starker Sog, der Abscheider laufe über. Der neue Oleolift dagegen arbeite weiter korrekt. Ein Sensor erfasse den Starkregen und eine zweite Pumpe werde eingeschaltet.

Zudem bietet der Oleolift einen integrierten Rückstau- und Brandschutz. Und bevor die Ölschicht zu dick wird, löst eine Ölsonde eine Meldung an den Betreiber aus. Schreitet der Betreiber nicht ein und die Ölschicht wird noch dicker, wird das System elektronisch verriegelt. Die Anlage kann Herstellerangaben zufolge ohne Zwischenverrohrung schnell, einfach und günstig eingebaut werden. Der Bauraum werde optimal genutzt, Aushub und Verrohrung verringert, erläutert Aco Tiefbau. Oleolift sei das Pendant zur Kompaktanlage mit Fettabscheider (Aco Lipulift), erläutert Aco Tiefbau. "Aco bietet als erster und einziger Hersteller für die Bereiche der Fettabscheider und Leichtflüssigkeitsabscheider Alles in Einem Kompaktanlagen an", so Tanja Holst vom Aco-Marketing.

Die Infrastruktur zu erhalten und auszubauen, sei zu einer ressortübergreifenden Gemeinschaftsaufgabe geworden, so der Hersteller. Das Entwässerungsmanagement müsse angepasst werden, um den Anforderungen der Zukunft gerecht zu werden. Funktion und Größe eines Entwässerungssystems seien von lokalen Randbedingungen abhängig, zum einen aufgrund von Wettereinflüssen, zum anderen wegen unterschiedlicher Anforderungen in den Regionen. Lösungen in der Infrastruktur müssten daher öfter individualisiert werden. Aco entwickle daher neue, bedarfsgerechte Entwässerungssysteme, sei es die lineare Brückenentwässerung Aco DRAIN KerbDrain Bridge, die Aco Combipoint Straßenabläufe mit Aufsätzen in spezifischen Bauformen oder das Aco Qmax System, einer Kombination aus Entwässerung und Retention.

Die InfraTech Deutschland hat sich nach Ansicht des Unternehmens Aco Tiefbau zu einer der wichtigsten Messen der Infrastrukturbranche entwickelt. Daher ist das Unternehmen ebenfalls Austeller und präsentiert seine Entwicklungen in Halle 3 an Stand B14.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel