ACS darf Abertis übernehmen

Brüssel/Belgien (dpa). – Der spanische Baukonzern ACS darf mit seiner deutschen Tochter Hochtief den spanischen Autobahnbetreiber Abertis übernehmen. Das geplante Geschäft werfe keine wettbewerbsrechtlichen Bedenken auf, teilte die Behörde in Brüssel mit. Abertis betreibt in 14 Ländern Mautstraßen mit einer Länge von 8400 km und gilt als hochprofitabel. Das Unternehmen soll in eine gemeinsame Gesellschaft von ACS und dem einstigen Konkurrenten Atlantia eingebracht werden. Die Übernahme kostet nach früheren Angaben mehr als 18 Mrd. Euro.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik Entgeltgruppe 12..., Hannover   ansehen
Technischen Sachbearbeitung, Stade  ansehen
Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) im..., Hildesheim  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen