Anzeige

ACS

Hochtief-Eigner mit Gewinnzuwachs

MADRID (dpa). - Der spanische Baukonzern ACS, Mehrheitsaktionär beim Essener Traditionsunternehmens Hochtief hat in den ersten neun Monaten dieses Jahres eine leichte Gewinnsteigerung erzielt. Wie das Unternehmen kürzlich in Madrid mitteilte, erwirtschaftete es einen Nettogewinn von 551 Mio. Euro, 0,5 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Ohne Einbußen infolge von Wechselkursschwankungen wäre der Gewinn um 5,3 % gestiegen. Der Umsatz sank um 2,6 % auf 28,2 Mrd. Euro. Den Rückgang führte der Konzern vor allem auf Kursverluste des australischen Dollar zurück. Bei Ausklammerung von Sonderfaktoren wäre der Umsatz um 2,3 % gestiegen. Die Nettoschulden der ACS-Gruppe betrugen Ende September knapp 5,9 Mrd. Euro, 16,8 % mehr als zu Jahresbeginn. Dies sei vor allem auf den Erwerb von Anteilen von Leighton und Hochtief zurückzuführen, teilte der Konzern mit.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=351++207&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 47/2014.

Anzeige

Weitere Artikel