AFI-Akademie

IPAF eLearning ist möglich

Hubarbeitsbühnen-Bediener können sich jetzt online auf die IPAF PAL Card-Prüfung vorbereiten.

Hamburg (ABZ). – Die AFI-Akademie, das Schulungszentrum des Hamburger Vermieters für Arbeitsbühnen, Gabel- und Teleskopstapler AFI GmbH, bietet für den Erwerb der IPAF PAL Card für Bediener von Hubarbeitsbühnen ab sofort das IPAF eLearning an. Dies soll nach Angaben des Anbieters z. B. den Vorteil einer erheblichen Zeitersparnis besitzen und Bedienern mehr zeitliche Flexibilität einräumen. Anstelle eines kompletten Arbeitstages sei die Anwesenheit nur noch zur Abnahme der theoretischen Prüfung sowie zur Praxisschulung in einem der neun AFI-Schulungszentren Pflicht. Unternehmen sollen ihre Mitarbeiter somit gezielter einteilen sowie sich der aktuellen Auftragslage besser anpassen können. IPAF eLearning ermögliche es, sich online auf die theoretische Prüfung vorzubereiten. 

Die Anmeldung erfolge über ein IPAF-Benutzerkonto, das von Mitarbeitern der AFI-Akademie eingerichtet wird. Nach Erhalt eines Zugangslinks kann das Programm ohne zeitliche Vorgabe durchlaufen werden. Nach erfolgreicher Teilnahme braucht innerhalb von 45 Tagen lediglich die theoretische Prüfung sowie die Praxisausbildung inkl. Prüfung bei einem der IPAF-zertifizierten AFI-Trainer absolviert zu werden. Dabei empfehle es sich, nicht zu viel Zeit verstreichen zu lassen, damit gelernte Inhalte aus dem IPAF eLearning für die Prüfung präsent sind. Die Dauer je Teilnehmer beträgt für diesen gesamten Seminarteil ca. 1,5 bis 2 Std. Sobald die Prüfungen mit "erfolgreich bestanden" bewertet werden, lasse sich das IPAF-Logbuch bereitstellen, das zum Führen der geschulten Hubarbeitsbühnen berechtigt. Die IPAF PAL Card sowie die Schulungsurkunde werden nach wenigen Tagen per Post zugesandt. Mehr Informationen: www.afirent.de.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=301++316&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 22/2017.

Weitere Artikel