Akkubetriebene Bindemaschine

Fünfmal schneller als Bindezange

MAX Kleingeräte und Werkzeuge
Das Arbeiten mit der Re·Bar-Tier plus Verlängerungsarm ist eine Erleichterung für den Rücken Die BG Bau fördert die Max Bewehrungsbindegeräte RB398, RB218 und RB518 plus Armverlängerung mit 50 % der Anschaffungskosten. Foto: Max Europe

Almere/Niederlande (ABZ). – Die Max Europe B.V. hat 1993 die weltweit erste akkubetriebene Bindemaschine "Max Re·Bar-Tier RB260" für den japanischen Markt entwickelt. Die internationalen Tochtergesellschaften haben 1995 den Verkauf von der RB262 in Europa, in den USA und in Asien aufgenommen, heißt es von Unternehmensseite. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung von Max habe einen sehr strengen Standard in Bezug auf die Haltbarkeit, sodass die Bindemaschine auch unter den härtesten Bedingungen arbeite.Jetzt führt Max die sechste Generation, das Modell RB398, beruhend auf der 20-jährigen Erfahrung ein. Die Handhabung der RB398 ist äußerst unkompliziert und die Bindegeschwindigkeit lässt sich kaum mit der einer herkömmlichen Bindemethode vergleichen, heißt es weiter. Sie ist bis zu fünfmal schneller als mit der Bindezange. Hierzu kommt, dass sich die Max Re·Bar-Tier ohne Schulung bedienen lassen, und zwar mit überzeugendem und einheitlichem Ergebnis. Die Anwender äußern sich zusätzlich sehr positiv über die gute Ergonomie der Maschinen. Wie schon bekannt, ist auch jetzt die Linie wieder komplett mit der RB218, RB518 und der RB655. Auch das Arbeiten mit dem Verlängerungsarm ist eine Erleichterung für den Rücken und ist deshalb wird hier die Anschaffung von der Berufsgenossenschaft empfohlen. Die BG Bau fördert die Max Bewehrungsbindegeräte RB398, RB218 und RB518 plus Armverlängerung mit 50 % der Anschaffungskosten.Der Einsatz von 4,0-Ah-Lithium-Ionen-Batterien hat auch den Grundstein für eine neue Produktline gelegt. Es werden noch weitere Re·Bar-Tier Geräte mit Lithium-Ionen-Technik folgen, sodass alle Produkte aus der Linie mit einem Ladegerät wieder aufgeladen werden können. Weitere Batterie-Geräte die ihren Einsatz auf den Baustellen und Fertigteilwerken finden, werden vorgestellt. Zu sehen und zu testen sein wird auch der Akku-Baustahlschneider PJRC160. Mit seinem bürstenlosen Gleichstrommotor schneidet er Baustahlstäbe bis 16 mm in nur 3,3 Sekunden. Die Max-Technologie ist auf der NordBau Neumünster am Stand der Firma Friedrich Niemann (N 231/233) zu sehen und zu testen. Die Firma F. Niermann ist mit seinem kompetenten Außendienst-Team für den Vertrieb in Schleswig Holstein, Hamburg und Mecklenburg Vorpommern zuständig.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Baggerfahrer (m/w/d), Kassel  ansehen
Straßenbauer/in (m/w/d), Kassel  ansehen
Mitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit, Ochsenfurt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen