Anzeige

Allrounder im Tagesgeschäft

Schwere Gewichte rückenschonend transportieren

Der Skidsteer hat zahllose Einsatzgebiete: Über alle Branchen hinweg ist es seine Aufgabe, den Mitarbeitern schwere Handarbeiten abzunehmen und die Lücke zu füllen, die zwischen großen Maschinen und den Menschen entstehen.

Baienfurt (ABZ). – Arbeitsabläufe müssen heutzutage in jeder Branche effizient sein, der Termindruck ist allgegenwärtig. Gleichzeitig haben Unternehmer die Pflicht, Arbeitsplätze BG-konform zu gestalten und dafür zu sorgen, dass Arbeitnehmer nicht gefährdet werden und sich am Arbeitsplatz wohlfühlen. Der zunehmende Fachkräftemangel in vielen Branchen verstärkt diesen Druck. Der Skidsteer zeigt sich hier als vielfältig einsetzbarer Allrounder, der als flexibler Helfer eine spürbare Entlastung für die Mitarbeiter bringt. Der Giant Skidsteer ist nicht nur aufgrund der Vielzahl von Anbaugeräten universell einsetzbar. Allein seine Anwesenheit macht den Skidsteer zu einem "Wasserträger aus Stahl", der alles das trägt und transportiert, was Menschen nicht mehr tragen möchten oder auch dürfen, weil es schwerer ist als die von der Berufsgenossenschaft erlaubten Gewichte. Er hilft, Arbeitsabläufe leichter und effizienter zu gestalten.

Mit schweren Gewichten sind nicht nur die Beton-, Sand- und Kalksäcke auf einer Baustelle gemeint, sondern auch die zahlreichen Lasten, die jeden Tag in allen Branchen gehoben und transportiert werden müssen: Im Garten- und Landschaftsbau, in Gärtnereien und Baumschulen übernimmt der Skidsteer den Transport von Kübeln, Erde, Pflanzen oder Sandsäcken. In der Landwirtschaft wird Futter, Dünger oder Werkzeug transportiert.

In Recyclingbetrieben hält der Skid-steer unter Transportbändern Ordnung, hält Hallen und Höfe sauber und verfährt auch mal Material oder Werkzeug, das sonst von Hand transportiert werden müsste. Der Skidsteer transportiert Lasten auch dort, wo andere Maschinen nicht und Menschen nur schwer hinkommen: Durch so enge und niedrige Durchgänge und Durchfahrten gelangt kein anderer maschineller Helfer außer dem Skidsteer, der zudem mit großer Leistung, unglaublicher Wendigkeit und extremer Vielseitigkeit punkten kann. Viele haben die Erfahrung gemacht: Ist der kleine kraftvolle Helfer erst mal verfügbar, finden sich immer mehr Tätigkeiten, die dieser den Mitarbeitern abnehmen kann, die sich dann um anderes kümmern können. In Kommunen wird der Skid zu einer wertvollen Hilfe im Unterhalt von engen Plätzen und schmalen Wegen, mit Anbaugeräten wie Wildkrautbürste, Kehrbürste oder Schneeschild ersetzt er mehrere andere Maschinen. Darüber hinaus stehen Schaufeln in verschiedensten Größen (auch mit Niederhalter), 4-in-1-Schaufel, Dung- und Silagezange, Palettengabel, Kehrbürste, Betonmischschaufel, Greifer, Baumstumpfbohrer, Kegelspalter, Erdbohrer, Heckenschere, Futter- und Schmutzschieber zur Verfügung.

Nicht zuletzt in der Bau- und Abbruchwirtschaft ist der Skid ein wertvoller Handlanger, transportiert er doch nicht nur Lasten, sondern kann mit Abbruchhammer auch aufgrund seines geringen Gewichts perfekt im Innenabbruch eingesetzt werden, auch an schwer zugänglichen Orten mit geringer Tragfähigkeit. Hinter dem kompakten Kleinen, der abhängig von der Bereifung durch fast jeden Durchgang passt und mit seinen 1,58 m Länge und 1,36 m Höhe wendig in jede Ecke kommt, stecken beeindruckende Leistungsdaten: Er verfügt nicht nur über einen leistungsstarken 3-Zylinder-Motor von Kubota, sondern hat für den Allradantrieb vier starke Radmotoren, wodurch im Vergleich zu Kettenantrieben auch der Wartungsaufwand deutlich reduziert wird.

Dank optimaler Ölkühlung treten bei dieser Maschine auch bei schweren Arbeiten keine thermischen Probleme auf. Bezogen auf sein geringes Eigengewicht von 750 kg verfügt der Skidsteer über eine große Kipplast. Er ist wendig und kann perfekt in beengten Verhältnissen manövrieren und arbeiten. Der Skid ist serienmäßig mit hydraulischem Schnellwechsler und einem Zusatzkreis für hydraulische Anbaugeräte ausgestattet, sodass er in Verbindung mit den unterschiedlichen Anbaugeräten vielseitig einsetzbar ist. Optional kann der Skidsteer auch mit Dieselpartikelfilter ausgestattet werden, was für den Betrieb in geschlossenen Räumen von Bedeutung ist.

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=169&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel