Anzeige

Alternative zu Holzbrücken

Instandhaltungskosten minimieren

Glück, Tunnelbau und Brückenbau, Brückenbau

Holzbrücken, wie die hier abgebildete weisen nach einigen Jahren häufig Schäden durch Algen- oder Pilzbefall auf, Aluminiumbrücken seien hier laut der Glück GmbH eine gute Alternative.

Engen/Welschingen (ABZ). – Typische Schäden an Holzbrücken sind Algen- und Pilzbildung, aufgrund nicht erfolgter Wartungsarbeiten, die die Konstruktion schwächen und mit der Zeit zerstören. In der meist geriffelten Oberfläche der Holzbohlen sammelt sich Schmutz und Wasser an und hat dadurch eine ständig stehende Nässe zur Folge. Was vor allem bei der Lauffläche der Brücken einen noch schnelleren Zerfall des Holzes zur Folge hat. Auch ergibt sich dadurch ein stark erhöhtes Unfallrisiko, aufgrund der entstehenden Glätte bei Feuchtigkeit.

Die anfallenden Wartungs- und Instandhaltungskosten sind demnach enorm hoch, eine Aluminiumbrücke hingegen, so das Unternehmen Glück, sei auf die gesamte Lebenszeit gesehen, die allergünstigste Lösung.

Die meist etwas höheren Anschaffungskosten relativieren sich bereits nach kurzer Zeit. Geht man von einer Lebensdauer von mehr als 100 Jahren aus, liegen die Kosten einer Holzbrücke knapp drei Mal so hoch wie die für eine Brücke aus Aluminium.

Die Glück GmbH aus Engen-Welschingen bietet mit ihren Brücken aus Aluminium daher nach eigenen Angaben die ideale Alternative zu solch anfälligen Holzbrücken. Aluminiumbrücken seien aufgrund ihrer Wartungsfreiheit ideal für den kommunalen Einsatz. Neben den normalen Reinigungsarbeiten kommen keine zusätzlichen Kosten auf die Städte und Gemeinden zu. Die Brückenlaufflächen der Glück GmbH sind zudem auf Wunsch mit einer dreischichtigen Polyurethanbeschichtung versehen, die eine Rutschsicherheit mit R13 ermöglichen. Was die Wartungsfreiheit und Langlebigkeit der Lauffläche noch unterstreicht. Auch die verwendete Lackierung mit Graffiti-Schutz ermöglicht eine einfache und schnelle Reinigung bei solch lästigen Schmierereien, die leider an vielen öffentlichen Bauten vorkommen. Über 650 realisierte Brückenprojekte ermöglichten es der Glück GmbH die Verarbeitung soweit zu optimieren um qualitativ höchsten Ansprüchen zu genügen und doch eine preislich sehr attraktive Lösung im Vergleich zu Holzbrücken wie auch Stahl-und Stahlbeton-Brücken bieten zu können.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=349++416&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 42/2017.

Anzeige

Weitere Artikel