Anzeige

Alternativvorschlag für umstrittene Stromtrasse vorgelegt

Erfurt/Ilmenau (dpa). - Für den Verlauf der geplanten neuen Südlink-Stromtrasse liegt jetzt ein Alternativvorschlag der Landesregierung auf dem Tisch. Danach soll die Erdkabel-Trasse deutlich weiter westlich verlaufen und Thüringen nicht berühren, sagte eine Sprecherin des Infrastrukturministeriums am Dienstag. Die gut 700 km lange Südlinktrasse soll im Zuge der Energiewende Strom von Nord- nach Süddeutschland leiten. Die Pläne des Netzbetreibers Tennet, die Nord- und Westthüringen in die Route einbeziehen, stoßen in Thüringen seit Monaten parteiübergreifend auf Protest. 

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel