Anzeige

Altrad Baumann

Hubarbeitsbühnen wurden weiterentwickelt

Besucher können auf der NordBau auch Produkte der Bau- und Gerüsttechnik des Anbieters Altrad Baumann sehen.

Laupheim (ABZ). – Innovative sowie altbewährte Produkte stellt die Firma Altrad Baumann GmbH aus Laupheim auf der NordBau aus. Dazu gehört ein Filigrandecken-Geländer mit einer Länge von 2,5 m, das sich den Angaben des Unternehmens zufolge gut zur Absturzsicherung eignet. Durch die kompakte Bauweise des Geländers sei der Aufbau schnell und unkompliziert: "Einfach aufstellen, mit dem beweglichen Standfuss an die Gitterträger der Decke anpassen und mit der Wirbelmutter festspannen." Montagearbeiten seien nicht nötig. Durch die bewegliche Spannspindel lasse sich das Geländer sowohl längs als auch quer zum Deckenrand befestigen. In der Gruppe der Maurermaten zeige das Unternehmen die weiterentwickelte Hubarbeitsbühne 1805S sowie die Hubarbeitsbühne 2032, deren Handhabung besonders einfach sei. Zum Betrieb seien keine Kabel und kein Stromanschluss notwendig. Mit einem handelsüblichen Akkuschrauber ließen sie sich hoch- und runterfahren. Es könne somit effizienter und zeitsparender gearbeitet werden. Ebenso wie die anderen Maurerbühnen des Herstellers sind die beiden Hubarbeitsbühnen komplett feuerverzinkt und dadurch besonders haltbar.

Die Kabelbrücke "Rapid" sei eine sichere, kompakte Kabelüberführung, mit der Spannweiten von 7,6 bis 17,8 m ohne zusätzliche Abspannung zusammengestellt werden könnten. Besonders für Einsätze im Bereich von Straßen und Gehwegen, wo zeitlich begrenzte Kabel- oder Rohrleitungsübergänge geschaffen werden müssten, sei das Kabelbrückensystem gut geeignet. Die Kabelbrücke "Rapid" sei wirtschaftlich und sicher, eine Schnellmontage für verschiedene Spannweiten zwischen dem Fahrbereich möglich. Mit nur wenigen Einzelteilen würden kurze Montagezeiten und eine hohe Flexibilität in den Spannweiten erreicht.

Ein Vorteil der ebenfalls vorgestellten Ranger Treppe sei, das dass Produkt flach zusammengelegt gut zu lagern sei und auf kleinen Fahrzeugen abgeholt oder geliefert werden könne. Die Produktauswahl sei einfach und hänge nur von den erforderlichen Hubhöhen ab. Alle Modelle würden in allen Positionen der Norm EN 12811-1 (Temporäre Konstruktionen für Bauwerke – Arbeitsgerüste) genügen. Die Ranger Treppe sei einfach und ohne besondere Schulung zu verwenden, auch von nicht mit Gerüstbau vertrauten Nutzern.

Um den Kunden Wirtschaftlichkeit, Leistungsfähigkeit, einfache Handhabung und ein hohes Maß an Sicherheit zu bieten, werde das Produktprogramm ständig ergänzt und weiter entwickelt, so Altrad Baumann. Altrad Baumann stellt auf dem Freigelände Nord, Hamburger Str., F-Nord-N121 aus.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=132&no_cache=1

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 36/2019.

Anzeige

Weitere Artikel