Anzeige

Aluminiumbrücken

Auch naturbelassen verwendbar

Glück, Brückenbau

Die Aluminiumbrücken in Allensbach bleiben Alu-Natur.

Engen/Welschingen (ABZ). – Neben der freien Farbgestaltung werden die naturbelassenen Aluminiumbrücken immer beliebter. Bei den aktuell im August montierten Brücken der Glück GmbH wurde komplett auf die Lackierung verzichtet. Die Konstruktionen stehen im baden-württembergischen Allensbach und wurden in unbehandeltem Aluminium geliefert.

Aluminium ist von Natur aus hellgrau/silber und bedarf keiner zusätzlichen Schutzschicht, da es selbst eine natürliche Oxidschicht bildet und nicht korrodiert.

Damit ist die Lackierung eine rein optische Maßnahme und nicht zwingend erforderlich. Noch werden die meisten Brücken der Glück-GmbH lackiert, denn die farbliche Anpassung an die Umgebung wie blau fürs Schwimmbad, die Huldigung des favorisierten Fußballclubs, in dem die Konstruktionen in den Vereinsfarben lackiert wird oder die Schaffung eines Hinguckers wenn die Farbwahl auf Signalorange fällt, wird sehr geschätzt. Wird eine Farbe gewünscht, kann zwischen allen DB- und RAL-Farben gewählt werden.

Wenn jedoch nicht nur Kosten gespart werden sollen, sondern der reine Aluminiumcharakter hervorgehoben werden soll, dann können Aluminiumbrücken dank der speziellen Legierung der Glück GmbH auch unbehandelt gelassen werden.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=416&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel