Anzeige

Aluminiumbrücken

Innerhalb weniger Stunden montiert

Eine 37,19 m lange Aluminium-Fachwerktrogbrücke steht bei der Glück GmbH zur Auslieferung nach Großbritannien bereit.

Engen (ABZ). – Die Glück GmbH in Engen baut Brücken aus Aluminium, die von immer mehr Gemeinden und Städten in Deutschland und Europa als Fußgänger- und Radwegbrücken genutzt werden. Dabei ist jede Brücke eine Maßanfertigung auf Basis der ausgereiften und weiterentwickelten Aluminium-Profiltechnologie der Glück GmbH.

Jede Brücke ist außerdem mit einer individuell gestaltbaren Lackierung mit Antigraffiti-Schutz ausgestattet. Mit einer speziellen Polyurethan-Beschichtung in R 13 des Gehbelages wird Unternehmensangaben zufolge auch eine hohe Rutschsicherheit gewährleistet. Die Nachfrage steige stetig, da die Vorteile des Werkstoffes Aluminium in einer Zeit, in der Klima- und Umweltschutz immer wichtiger werden, geradezu einmalig seien, so Glück.

Aluminium ist nach Ansicht des Unternehmens umweltfreundlich und ökologisch sinnvoll, da es zu 100 % recycelbar ist. Die Brücken haben zudem eine Lebensdauer von 80 bis 100 Jahren und punkten durch: Wartungsfreiheit, geringem Gewicht und somit auch dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Derzeit wird von Glück ein großes Brückenprojekt für England umgesetzt. Eine 37 m und eine 31 m lange Aluminiumbrücke wurden von einer Firma in Großbritannien in Auftrag gegeben. Davon konnte Ende März eine Brücke bereits erfolgreich geliefert werden und ist bereits installiert. Die zweite Brücke steht zur Auslieferung bereit und Glück setzt alles daran, auch diese Brücke trotz der derzeitigen Situation und den widrigen Umständen auszuliefern.

Dieser Artikel erschien in der Ausgabe Allgemeine Bauzeitung 16/2020.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de
Anzeige

Weitere Artikel