Anzeige

An Betonoberflächen

Poren und Lunker egalisieren

Remmers, Beton

Der Oberflächenschutz OS Concre-Fill wurde zunächst mit einem Airless-Spritzgerät aufgebracht.

LÖNINGEN (ABZ). - Wie kaum ein anderer Baustoff lässt sich Beton in den unterschiedlichsten Anwendungen flexibel einsetzen. Doch so unterschiedlich die Möglichkeiten, so vielfältig sind auch die Schadensmöglichkeiten bspw. durch Witterungseinflüsse, chemische bzw. mechanische Belastungen und Verschleiß. Daher werden bei der Betonsanierung speziell abgestimmte Systemlösungen eingesetzt. Für den Wasserabweisenden und witterungsbeständigen Schutz farbiger Fassaden- und Beton-Oberflächen hat die Remmers Baustofftechnik ihr neues System OS Concre-Fill in Kombination mit Betonacryl entwickelt. Es ermöglicht Architekten, Planern und Verarbeitern ein Höchstmaß an Effizienz und Effektivität, heißt es von Herstellerseite. Sie profitierten vor allem von der Möglichkeit bei der Instandsetzung renovierungsbedürftiger, bereits gestrichener Betonfassaden den Altanstrich nicht komplett entfernen zu müssen.

Im Gegensatz zu mineralischen Spachteln erlaubt es OS Concre-Fill über noch gut anhaftende Altbeschichtungen hinwegzuarbeiten bzw. an diese anzuarbeiten. Damit können die zeit- und kostenintensiven Arbeiten zum Entfernen der Altbeschichtung eingespart werden und das verbunden mit der hohen Funktionalität von OS Concre-Fill hinsichtlich Wasserabweisung, Wasserdampfdiffusionsfähigkeit und carbonatisierungs-bremsender Wirkung. Das Ergebnis ist ein intensiver Schutz der Oberfläche gegen äußere Einflüsse bei gleichzeitiger Kosten- und Zeitersparnis. Bei der Komponente OS Concre-Fill, handelt es sich um eine faserverstärkte streichfähige Zwischenbeschichtung zum Egalisieren von Poren und Lunkern an Beton-Oberflächen. Sie ermöglicht es, unterschiedliche Untergrundgegebenheiten anzupassen bzw. auszugleichen.

Sie haftet auf altem und neuem Sichtbeton und lässt sich in der Regel in nur einem Arbeitsgang schnell verarbeiten. Da das Material überstreichbar ist, können anschließend mit der zweiten Komponente, der Wasserabweisenden Schutzbeschichtung aus Betonacryl, unterschiedliche Farbtöne aufgebracht werden. Diese sind einerseits farbstabil und sehr gut deckend sowie andererseits beständig gegen Witterungseinflüsse.

Die besondere ästhetische Wirkung dieser Systemlösung ist u. a. auf die darin verwendeten lichtechten und alkalibeständigen Pigmente zurückzuführen. Indem man mit der Kombination aus OS Concre-Fill und Betonacryl alte mineralische oder kunstharzbasierte Anstriche problemlos überarbeiten kann, eröffnet sich ein breites Anwendungsspektrum z. B. für Wohnhaus-Fassaden, das die herkömmliche Vorstellung vom "grauen Beton" eindrucksvoll widerlegt. OS Concre-Fill erfüllt im System die Anforderungen an eine Zwischenbeschichtung gemäß OS 4 Oberflächenschutzsystem, DIN EN 1504/DIN V 18026, und ist BASt-gelistet.

ABZ-Stellenmarkt

https://jobs-in-gruen-und-bau.de/index.php?id=123&tx_patzerboerse_paboeplugin[unterthemen]=562&no_cache=1

Unbegrenzter Zugriff auf alle Online-Inhalte:

Lernen Sie ABZPLUS kennen

Als PLUS Abonnent genießen Sie unbegrenzten Zugriff auf das Online-Portal der Allgemeine Bauzeitung ABZ mit allen Artikeln der Print- und Onlineversion!

Optimiert für Desktop-PCs und als Mobilversion.

Jetzt mehr erfahren

ABZ ePaper
Anzeige

Weitere Artikel