Anatomieturm erhält Glasdach

Jena (dpa). – Für rund 340.000 Euro wird der Anatomieturm im Jenaer Stadtzentrum bis Jahresende saniert. Der nur noch teilweise erhaltene Wehrturm war 2011 bereits gesichert worden, nachdem sich Steine gelockert hatten, und es Probleme mit ausgewaschenen Fugen und Salzbildung gab, wie das Universitätsklinikum als Eigentümer informierte. Nun soll der Gewölbekeller trockengelegt und die Natursteinmauern aufgearbeitet werden. Um das historische Gemäuer künftig vor Nässe zu schützen, erhält es ein gläsernes Dach. Wie der Innenraum künftig genutzt werde, sei noch unklar, hieß es. Möglich sei etwa eine Schau zur Jenaer Medizingeschichte. Der Turm gilt als wichtiges Bauwerk der Stadt- und Medizingeschichte. Er wurde im 15. Jahrhundert zur Verteidigung errichtet und markiert mit dem Pulverturm einen Eckpunkt der einstigen Befestigungslinie.

ABZ-Stellenmarkt

Relevante Stellenangebote
Ingenieur (m/w/d) für Baumaßnahmen im Bestand (EG..., Zeven  ansehen
Teamleitung untere Bauaufsicht, Elmshorn  ansehen
Mitarbeiter Kalkulation (m/w/d), Ingolstadt  ansehen
Alle Stellenangebote ansehen
Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, lassen Sie sich doch zum Thema auf dem Laufenden halten
  • Themen Newsletter Modernisierung und Sanierung bestellen

Ausgewählte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de

ABZ-Redaktions-Newsletter

Freitags die aktuellen Baunachrichten direkt aus der Redaktion.

Jetzt bestellen